Filmhandlung und Hintergrund

Drama mit Eva Green und Alicia Vikander in den Hauptrollen als zwei voneinander entfremdete Schwestern, die einen schicksalshaften Urlaub gemeinsam unternehmen.

Die Zwillings-Schwestern Ines (Alicia Vikander) und Emilie (Eva Green) haben sich lange nicht mehr gesehen. Ganz einfach ist ihre Beziehung nicht. Emilie ist bei der stark depressiven Mutter geblieben, nachdem diese vom Vater verlassen wurde, die freigeistige Ines ist als Künstlerin durch die Welt gezogen. Nun unternehmen sie einen gemeinsamen Urlaubstrip.

Die Reise führt in ein luxuriöses Anwesen, wo die Schwestern von einer fürsorglichen Dame (Charlotte Rampling) in Empfang genommen werden. Erst jetzt offenbart Emilie das große Geheimnis: Sie ist unheilbar krank, das Hotel ist eine Sterbeklinik. Emilie möchte die letzten Tage mit ihrer Schwester verbringen. Doch Ines ist schockiert von der Wahrheit.

„Euphoria“ — Hintergründe

Alicia Vikander („Tomb Raider“) und Eva Green („Die Insel der besonderen Kinder“) treffen in einem Drama rund um das schwere Thema Sterbehilfe aufeinander. Ein Happy-End kann „Euphoria“ nicht versprechen. Das Publikum des renommierten Toronto International Filmfestivals, wo das Drama uraufgeführt wurde, konnte der Film trotzdem begeistern — vor allem dank der beiden starken Hauptdarstellerinnen.

Inszeniert wird das Drama „Euphoria“ von der schwedischen Regisseurin Lisa Langseth, die mit Alicia Vikander bereits „Hotel“ und „Die innere Schönheit des Universums“ gedreht hat. „Euphoria“ ist das englischsprachige Debüt von Lisa Langseth.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Euphoria

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,7
10 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(3)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare