1. Kino.de
  2. Filme
  3. El espinazo del diablo

El espinazo del diablo

Kinostart: 28.07.2002

El espinazo del diablo: Guillermo Del Toros bravouröses Schauerdrama über einen Geist in einem spanischen Waisenhaus.

Filmhandlung und Hintergrund

Guillermo Del Toros bravouröses Schauerdrama über einen Geist in einem spanischen Waisenhaus.

Spanien 1939. Der zehnjährige Carlos, Sohn eines gefallenen Republikaners, wird der Obhut eines Kinderheimes für Bürgerkriegswaisen in der Provinz überstellt. Schnell lernt Carlos, dass seine neue Umgebung so manches Geheimnis birgt, doch muss er sich zunächst in der Hackordnung innerhalb der Knabengemeinschaft behaupten, bevor man gemeinsam dem Rätsel einer nächtlichen Geistererscheinung auf den Grund gehen kann. Unterdessen plant der zornige Hausmeister des Heimes, persönliche Rache mit einem einträglichen Raubzug zu verquicken.

Gegen Ende des spanischen Bürgerkrieges landet der 10jährige Carlos in einem provinziellen Waisenhaus, in dem es nicht mit rechten Dingen zuzugehen scheint. Traumschöne Geistergeschichte aus der Werkstatt von Guillermo del Toro („Mimic“).

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu El espinazo del diablo

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • El espinazo del diablo: Guillermo Del Toros bravouröses Schauerdrama über einen Geist in einem spanischen Waisenhaus.

    Insektenfreund Guillermo Del Toro („Cronos“, „Mimic“) absolviert zwischen seinen nunmehr regelmäßig stattfindenden Hollywoodaufträgen mal eben ein Heimspiel und bereichert die kleine Reihe erst kürzlich entstandener Geisterfilme klassischen Zuschnitts um ein stilvolles Genrejuwel, das prominenteren Konkurrenten wie „The Others“ oder „The Sixth Sense“ weder in Spannung noch in Schönheit nachsteht. Nach gefeierter Premiere auf dem Fantasy Filmfest wird nun auf Video das obere Chartsquartal angepeilt.

Kommentare