Filmhandlung und Hintergrund

Soziale Konflikte, eine klassenübergreifenden Frauenfreundschaft sowie allerhand romantische und bewaffnete Verwicklungen vor dem Hintergrund der Morgendämmerung des modernen Kapitalismus verbinden sich zu einem dramatischen Epos und Zeitportrait in diesem lose auf historischen Begebenheiten basierenden Kostümfilm der gehobenen Ausstattungsklasse aus britisch-iberischer Co-Produktion. Gut gespielt, reich ausgestattet...

Im späten 19. Jahrhundert beutet eine unter englischer Verwaltung stehende Bergbaugesellschaft rücksichtslos spanische Kupferminen aus und schlägt alle Bemühungen um soziale Verbesserungen gewaltsam nieder. Die Nichte des Direktors und ihre beste Freundin, eine Einheimische, werden Zeugen eines Massakers und schließen sich auf unterschiedliche Weise dem Widerstand gegen die Gesellschaft an. Als ein neuer Direktor mit einem hübschen Sohn nachrückt, droht ein Zerwürfnis zwischen den jungen Damen.

Während der Industrialisierung wehren sich in einem spanischen Bergbaugebiet Arbeiter gegen englische Unterdrücker, was nicht ohne Folgen für zwei sozial engagierte Freundinnen aus unterschiedlichen Klassen bleibt. Edel ausgestattetes Historiendrama mit romantischen und politischen Verwicklungen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu El Corazón de la tierra

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Soziale Konflikte, eine klassenübergreifenden Frauenfreundschaft sowie allerhand romantische und bewaffnete Verwicklungen vor dem Hintergrund der Morgendämmerung des modernen Kapitalismus verbinden sich zu einem dramatischen Epos und Zeitportrait in diesem lose auf historischen Begebenheiten basierenden Kostümfilm der gehobenen Ausstattungsklasse aus britisch-iberischer Co-Produktion. Gut gespielt, reich ausgestattet und leider nicht immer sehr spannend erzählt. Wer sich für Geschichte und menschliche Schicksale interessiert, kommt auf seine Kosten.

Kommentare