Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ein tollkühner Himmelhund

Ein tollkühner Himmelhund


Bullshot!: Britische Superheldenparodie, in der ein Engländer sein Land vor der Vernichtung durch einen bösen Deutschen bewahren muss.

Ein tollkühner Himmelhund

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Britische Superheldenparodie, in der ein Engländer sein Land vor der Vernichtung durch einen bösen Deutschen bewahren muss.

Der schneidige Captain Bullshot Crummond, seines Zeichens Rennfahrer, Olympionike und Teilzeitdetektiv in Personalunion, wird von der Tochter des Wissenschaftlers Fenton gebeten, ihren Vater zu retten. Der ist in die Hände des bösen deutschen Grafen Otto von Bruno gefallen, der mit Hilfe von Fentons neu entdeckter chemischer Formel England zerstören möchte. Da Fentons Töchterlein ganz reizend und der Graf zudem Bullshots Erzfeind aus dem Ersten Weltkrieg ist, zögert er keine Sekunde, sich des Falls anzunehmen.

Im Deutschland der dreißiger Jahre versucht ein britischer Agent, in den Besitz einer Formel zu kommen, die die synthetische Herstellung von Benzin ermöglicht.

Darsteller und Crew

  • Alan Shearman
  • Diz White
  • Ron House
  • Frances Tomelty
  • Mel Smith
  • Michael Aldridge
  • Dick Clement
  • Ian La Frenais
  • Alex Thomson
  • Alan Jones

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Ein tollkühner Himmelhund: Britische Superheldenparodie, in der ein Engländer sein Land vor der Vernichtung durch einen bösen Deutschen bewahren muss.

    Britische Superheldenparodie, die durch Geschichten und Filme um den englischen Helden Bulldog Drummond aus den dreißiger Jahren inspiriert wurde. Der von Alan Shearman verkörperte Titelheld zeichnet sich neben überzogener Eitelkeit auch durch Dummheit aus, was ihn aber andererseits nicht daran hindert, sich auf originelle Weise gegen einen Oktopus zur Wehr zu setzen. Für die Inszenierung war Dick Clement verantwortlich, der sich neben seinen Regiearbeiten („Wasser“) vor allem durch seine gemeinsam mit Ian La Fresnais verfassten Drehbücher einen Namen gemacht hat („Commitments„).
    Mehr anzeigen