„Der unverhoffte Charme des Geldes“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Gangster-Komödie über den unbedarften Lieferfahrer Pierre-Paul, der unverhofft zu Geld kommt und schon bald ins Visier von Gangstern und Polizei gerät.

Der studierte Kurierfahrer Pierre-Paul (Alexandre Landry) wird Zeuge eines Überfalls, bei dem zwei der Diebe ums Leben kommen und einer schwer verletzt flüchtet. Was bleibt, sind zwei riesige Sporttaschen voll Geld. Pierre-Paul zögert nicht lange und nimmt die Taschen an sich.

Der plötzliche Geldsegen lässt Pierre-Paul in so manche vorprogrammierte Falle tappen: Er hält sich natürlich für klüger als die Polizei und auch den Gangstern wähnt er sich immer einen Schritt voraus. Nun ja… Verstärkung bekommt er von der teuersten Prostituierten der Stadt: Aspasie (Maripier Morin), benannt nach einer der ersten Philosophinnen der Welt. Gemeinsam mit ihr und dem Ex-Häftling Sylvain (Rémy Girard) versucht er, das bestmögliche aus seinem neu gewonnen Reichtum herauszuholen und möglichst ohne Konsequenzen davon zu kommen. Doch das ist natürlich leichter gesagt als getan.

Im Trailer könnt ihr euch einen ersten Eindruck davon machen, was euch in der Gangster-Komödie erwartet:

„Der unverhoffte Charme des Geldes“ – Hintergründe

Der Oscar-prämierte franco-kanadische Regisseur Denys Arcand kommt nach knapp fünfjähriger Kinopause mit einer rasanten Gangster-Komödie auf die große Leinwand zurück. Inspiriert wurde er von einem tatsächlichen Überfall, der sich 2010 im historischen Zentrum von Montreal ereignet hat.

Für die Hauptrolle engagierte man den kanadischen Theater- und Filmschauspieler Alexandre Landry, der von Kritikern oft positiv für seine schauspielerische Leistung erwähnt wurde. In weiteren Rollen sehen wir Moderatorin Maripier Morin, die in Arcands Film ihr Spielfilmdebüt gibt, außerdem Maxim Roy, die man hierzulande aus der Serie „Shadowhunters“ kennt, und Rémy Girard, der bereits in „Die Invasion der Barbaren“ mit Regisseur Arcand zusammengearbeitet hat.

In Deutschland startet die Krimi-Komödie am 1. August 2019 und hat eine FSK-Altersfreigabe ab 12 Jahren.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,4
7 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der unverhoffte Charme des Geldes: Gangster-Komödie über den unbedarften Lieferfahrer Pierre-Paul, der unverhofft zu Geld kommt und schon bald ins Visier von Gangstern und Polizei gerät.

Kommentare