Filmhandlung und Hintergrund

Zwei alternde Bettler erinnern sich an ihre Kung-Fu-Großtaten mit dem "Drunken Style".

Nach Jahren treffen sich die beiden alternden Bettler Fan Ta Pei und Su Shi Erh wieder und nutzen die Gelegenheit, die alten Zeiten Revue passieren zu lassen: Als jugendliche Taugenichtse wurden sie vom Winzer Chang Chi in die hohe Kunst des „Drunken Style“ eingewiesen, deren Grundvoraussetzung übermäßiger Weingenuss ist. Sie arbeiteten für Chang Chi, der Probleme mit dem bösen Tiger Yeh bekam. Die Folge waren ausufernde Kämpfe, an deren Ende nur Fan und Su überlebten.

Die gefährlichen Kämpfer wissen um das Geheimnis des Weines, der ihnen ihre Kampfkraft verleiht.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Todeshauch des Drunken Master

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Todeshauch des Drunken Master: Zwei alternde Bettler erinnern sich an ihre Kung-Fu-Großtaten mit dem "Drunken Style".

    Von Jackie Chans Überraschungserfolg „Drunken Master“ inspirierter Kung-Fu-Film, der Chans Abwesenheit mit gleich zwei Martial-Arts-Meistern, Jack Long (=Lung Shih Chia) und Lee Yi Min, ausgleichen will. Damit der Bezug zur Vorlage nicht völlig verloren geht, ist Chans Lehrmeister aus „Drunken Master“, Simon Yuen (=Yuen Siu Tien), in einer Nebenrolle zu sehen. Für die Choreographie der Kämpfe war Yuen Cheung Yan zuständig.

Kommentare