Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der göttliche Andere

Der göttliche Andere

   Kinostart: 13.08.2020

Divine: Romantische Komödie in der ein Reporter um das Herz einer zukünftigen Nonne kämpft.

zum Trailer

„Der göttliche Andere“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Romantische Komödie in der ein Reporter um das Herz einer zukünftigen Nonne kämpft.

Die Papstwahl ist das Großereignis für die Katholiken und die ganze Welt blickt nach Rom und den Vatikanstaat. Gregory (Callum Turner) soll vor Ort für das US-Fernsehen berichten und das, obwohl er selbst Atheist ist. Mit seiner mürrischen Art blickt er auf das Ereignis mit Ironie, statt mit Gottesfürchtigkeit. Wie es der Zufall so will, trifft er im Menschengetümmel auf die bildhübsche Italienerin Maria (Matilda de Angelis) und ist sich sicher: Es ist Liebe auf den ersten Blick.

Das Problem ist der göttliche Andere in Marias Leben. Maria ist nicht nur streng katholisch, sondern kurz davor ihr Gelübde vor Gott abzulegen und Nonne zu werden. Für beide beginnt eine unerwartete Liebesgeschichte an einem der romantischsten Orte der Welt. Doch eine mysteriöse Kraft hat etwas gegen ihr Bündnis. Gott schickt sich an, die Romanze zu unterbinden und schickt Gregory auf eine buchstäbliche Tortur. Er wird Opfer von Diebstahl, verliert seine Bleibe, ihm unterlaufen Patzer vor laufender Kamera und zu allerletzt wächst ein Tumor in seinem Gehirn auf wundersam schnelle Weise. Er ist sich sicher: Gott ist eifersüchtig auf ihn. Kann ihre entflammte Liebe die Tests dennoch bestehen, oder sitzt der göttliche Andere am längeren Hebel?

Der verzückende Trailer zeigt ihr Dilemma:

„Der göttliche Andere“ – Besetzung und Kinostart

Die deutsche Produktion vereint internationale Top-Stars wie Callum Turner („Phantastische Tierwesen“-Reihe) mit der italienischen Schauspielzunft rund um Matilda de Angelis („Schnell wie der Wind“) und Paolo Bonacelli („The American“).

Regie und Drehbuch stammen von deutschstämmigen Jan Schomburg („Vergiss mein Ich“), gedreht wurde in Italien und Deutschland. Kinostart zum entzückenden „Der göttliche Andere“ ist am 13. August 2020. Die Filmmusik steuert die Punk-Rock-Band Bonaparte bei.

Bilderstrecke starten(29 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der göttliche Andere

Der göttliche Andere im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
9 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(5)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare