Der Biß der Schlangenfrau

Kinostart: 31.08.1989

Filmhandlung und Hintergrund

Der britische Exzentriker Ken Russell („Gothic„) nahm sich mit diesem - streckenweise sehr ironischen - Horrorfilm eines Romans von Bram Stoker („Dracula“) an und setzte ihn auf seine typische Art und Weise zu einer süffisanten Parabel auf die erotische Symbolik des Vampirthemas um. Dabei spart er nicht an drastischen Szenen und blutigen Effekten, die er sehr wirkungsvoll bebildert. Auch anspruchsvollen Horrorfans dürfte...

Bei Ausgrabungsarbeiten entdeckt der Archäologe Angus den Schädel eines riesigen Reptils. Als kurz darauf die geheimnisvolle Lady Marsh seinen Fund stiehlt, häufen sich die Anzeichen, daß ein alter Schlangenkult wieder zelebriert wird. Die laszive Dame entpuppt sich recht bald als Hohepriesterin dieses Kults, die als beißwütige Schlangenfrau unter den Männern des Ortes wütet. Als sie schließlich die junge Mary dem wiederbelebten Drachen opfern will, schreitet der Adelige Lord D’Ampton beherzt zur Rettung und stößt Lady Marsh selbst in den Schlund des Wurms.

Der Archäologe Angus Fint entdeckt bei Grabungen auf dem Anwesen seiner beiden hübschen Gastgeberinnen einen mächtigen Schädel. Als die schlangenhafte Lady Silvia den Schädel sieht, beginnt der Terror: wilde Rituale, satanische Halluzinationen und schleichendes Grauen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der britische Exzentriker Ken Russell („Gothic„) nahm sich mit diesem - streckenweise sehr ironischen - Horrorfilm eines Romans von Bram Stoker („Dracula“) an und setzte ihn auf seine typische Art und Weise zu einer süffisanten Parabel auf die erotische Symbolik des Vampirthemas um. Dabei spart er nicht an drastischen Szenen und blutigen Effekten, die er sehr wirkungsvoll bebildert. Auch anspruchsvollen Horrorfans dürfte dieses fröhlich inszenierte Schauerstück viel Spaß bereiten.

News und Stories

  • Oscar-Gewinnerin Glenda Jackson kehrt nach 23 Jahren ins Showbusiness zurück

    Die Liste mit den Darstellerinnen, die den Oscar mehr als einmal gewinnen konnten, umfasst gerade mal 13 Namen. Darunter Leinwandgrößen wie Katharine Hepburn, Bette Davis, Ingrid Bergman, Jane Fonda und natürlich Meryl Streep. Eine Schauspielerin, der es gelang, die begehrte Filmtrophäe innerhalb weniger Jahre gleich zweimal zu erringen, dürfte den meisten Kinofans jedoch vermutlich wenig bekannt sein. Gemeint ist...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Biß der Schlangenfrau