Filmhandlung und Hintergrund

Horst Buchholz heuert mit Mario Adorf auf einem Seelenverkäufer an.

Der junge Seemann Philip Gale geht in Holland an Land, wo ihm eine Prostituierte Papiere und Barschaft stiehlt. Er erlebt eine kurze Zeit des Glücks mit der jungen Bauerntochter Mylène und wird im Hafen vom polnischen Heizer Lawski angeheuert, der ihn auf die Yorikke bringt. Das Schmugglerschiff mit Matrosen aus aller Welt, die ohne Papiere arbeiten, stellt sich als morscher Seelenverkäufer heraus, dessen Maschinen versagen und der nach einiger Zeit auf See sinkt. Philip und Lawski treiben auf dem offenen Meer.

Ein Matrose erlebt auf einem Schmugglerschiff Abenteuerliches und gerät in Lebensgefahr. - Nach dem gleichnamigen Roman von B. Traven.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Das Totenschiff

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das Totenschiff: Horst Buchholz heuert mit Mario Adorf auf einem Seelenverkäufer an.

    Nach dem berühmten Abenteuerroman von B. Traven, der in der Vorlage viel Raum für die Schilderung des von der Bürokratie zerriebenen und aus der Gesellschaft ausgestoßenen Menschen verwendet. Regisseur Georg Tressler inszenierte im Stil des Neorealismus und schafft mit Szenen aus Maschinenraum, verdrecktem Deck und rußverschmierten Matrosen in Hitze und rauer See eindrucksvolle Bildfolgen. Horst Buchholz („Die Halbstarken“) war deutscher Star, Mario Adorf und Elke Sommer (Lawski und Mylène) auf dem Weg dorthin.

Kommentare