Filmhandlung und Hintergrund

Fünf Filme des zur Extravaganz neigenden Filmemachers Terry Gilliam.

„Time Bandits“: Aus dem Kleiderschrank purzelnde Zwerge nehmen einen kleinen Jungen mit auf eine Reise durch die Zeit. „12 Monkeys“: Ein Häftling wird aus dem Jahr 2035 in die Vergangenheit geschickt, um einen gefährlichen Virus aufzuspüren. „Tideland“: Eine Zehnjährige flieht aus den Schrecken der Wirklichkeit in eine Fantasiewelt mit abgetrennten Barbieköpfen. „Brothers Grimm“: Eigentlich ausgemachte Schwindler, werden die Brüder Grimm gezwungen, sich mit einer echten Hexe anzulegen. „Das Kabinett des Doktor Parnassus“: Um unsterblich zu werden, hat Parnassus einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Nun will er ihn überlisten.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das Panoptikum des Terry Gilliam: Fünf Filme des zur Extravaganz neigenden Filmemachers Terry Gilliam.

    Sammlung mit fünf mindestens zeitweilig bizarren Filmen aus dem Schaffen von Ex-Monty-Python Terry Gilliam. Vom surrealen Trip durch die Weltgeschichte „Time Bandits“ über die abgedrehte Sci-Fi-Vision „12 Monkeys“, das schwarze Märchen für Erwachsene „Tideland“ und das mit Schauwerten protzende Horrorabenteuer „Brothers Grimm“ bis zur Fantasy-Extravaganz „Das Kabinett des Doktor Parnassus“ lässt Gilliam seinem Hang zum Abseitigen freien Lauf und bietet eine Reihe beeindruckender apokalyptischer Visionen.

Kommentare