Filmhandlung und Hintergrund

Meisterwerk des italienischen Regie-Genies Pasolini und einer der beeindruckendsten Jesus-Filme überhaupt.

Um die Zeitenwende wird in Palästina dem Juden Joseph im Traum eine Botschaft vermittelt: Seine Partnerin Maria wird, von Gott bewirkt, den Erlöser Jesus gebären. Als das eintritt, muss das Kind vor König Herodes gerettet werden, der einen prophezeiten jüdischen Herrscher fürchtet. Erwachsen geworden sucht Jesus den Endzeit-Prediger Johannes auf, der ihn neben anderen im Fluss Jordan tauft. Nach einem Rückzug in die Wüste tritt er dann mit Schülern als Heiler und Verkünder der Gottesherrschaft auf.

Leben, Sterben und Auferstehung Jesu Christi in dem berühmten Film von Pier Paolo Pasolini. Die Verfilmung des Matthäus-Evangeliums jenseits des herkömmlichen Bibelkinos.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Das 1. Evangelium - Matthäus

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das 1. Evangelium - Matthäus: Meisterwerk des italienischen Regie-Genies Pasolini und einer der beeindruckendsten Jesus-Filme überhaupt.

    Pier Paolo Pasolini („Mamma Roma„) drehte den Film von 1964 nach eigenem Skript, der im Titel genannten neutestamentarischen Schrift getreu folgend. Die Schwarz-Weiß-Umsetzung geschah in trostlosen Landstrichen Süditaliens mit Laienschauspielern. Neben dem charismatischen Enrique Irazoqui als Jesus ist auch die Mutter des Regisseurs, Susanna Pasolini, zu sehen. Der Film, der antiautoritäre und sozialkritische Elemente in Jesu Botschaft betont, erzeugt in seiner einfachen Tiefe eine ungeheure Wirkung.

News und Stories

Kommentare