Damascus Cover

Filmhandlung und Hintergrund

Auf die Namen kommt es an in Daniel Zelik Berks zum Teil in Berlin gedrehter Verfilmung eines Erfolgsromans von Howard Kaplan, der im Stil von Tom Clancy einen israelischen Geheimagenten in den Mittelpunkt seiner politisch aufgeladenen Handlung macht. Jonathan Rhys Meyers („Die Tudors„) kann endlich einmal wieder seine Coolness ausspielen in diesem cleveren Katz-und-Mausspiel, in dem auch Jürgen Prochnow und Olivia Thirlby...

Unter dem Namen Hans Hoffmann lebt der israelische Topspion Ari Ben-Sion als Geschäftsmann in Berlin. Nach einer gescheiterten Mission wird er zurück nach Jersualem geholt: Der Mossad ist sich nicht sicher, wie viele seiner Agenten dabei aufgeflogen sind. Zu einer Rettungsmission wird Ari nach Syrien geschickt, wo er schnell feststellt, dass nichts so ist, wie ihm gesagt wurde - und dass sein eigentlicher Auftrag viel riskanter und gefährlicher ist.

Ein undercover in Berlin lebender israelischer Spion wird nach Syrien auf eine tödliche Mission geschickt. Solider und mit guten Namen besetzter Agententhriller nach einen Erfolgsroman von Howard Kaplan.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auf die Namen kommt es an in Daniel Zelik Berks zum Teil in Berlin gedrehter Verfilmung eines Erfolgsromans von Howard Kaplan, der im Stil von Tom Clancy einen israelischen Geheimagenten in den Mittelpunkt seiner politisch aufgeladenen Handlung macht. Jonathan Rhys Meyers („Die Tudors„) kann endlich einmal wieder seine Coolness ausspielen in diesem cleveren Katz-und-Mausspiel, in dem auch Jürgen Prochnow und Olivia Thirlby vertreten sind - wie auch John Hurt in seiner letzten Filmrolle.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Damascus Cover