Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Crypto

Crypto

  

Filmhandlung und Hintergrund

Thriller aus der Welt der Hochfinanz mit Luke Hemsworth und Kurt Russell

Weil Jungbanker Martie Duran die Praktiken bei der renommierten OmniBank anzweifelt, lässt sein verärgerter Chef ihn versetzen, ausgerechnet in die Kleingemeinde Elba im Staat New York, wo er aufgewachsen ist. Dort wird ihm von den Einwohnern die kalte Schulter gezeigt, die glauben, dass er sich für etwas Besseres hält. Und auch mit seiner Familie ist er längst nicht im Reinen. Bei der Prüfung von Büchern fallen Marty Unregelmäßigkeiten auf, die nahelegen, dass sein Arbeitgeber schmutzige Geschäfte im Darknet macht.

Ein Jungbanker wird in seine Heimatstadt zwangsversetzt und stößt dort auf schmutzige Geschäfte seines Arbeitgebers. Thriller aus der Welt der Hochfinanz, der zwar kein hohes Tempo, aber ein paar gute Name vorzuweisen hat.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

3,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Crypto: Thriller aus der Welt der Hochfinanz mit Luke Hemsworth und Kurt Russell

    Die Namen stimmen in diesem Hochfinanzthriller in der Tradition von „Boiler Room„, der seine eher durchschnittliche Story aufpeppt mit Verweisen auf die Schattenseiten des Handels mit virtueller Währung. Vor allem aber sollte das Genrepublikum zugreifen, weil die Beteiligung von Luke Hemsworth und vor allem Kurt Russell (in einer nicht allzu großen Rolle) großes Kino verspricht, das sich aus dem Gros der Videopremieren abhebt.
    Mehr anzeigen

Kommentare