Filmhandlung und Hintergrund

Türkischer Mystery-Thriller um einen Mann, der alles verliert und sich seiner düsteren Vergangenheit mithilfe einer Schamanin stellt.

Der Innenarchitekt Kerem (Engin Akyürek) ist glücklich verliebt und will eigentlich bloß einen Kurztrip zum Sommerhaus mit seiner Frau Yesim (Hilal Altinbilek) unternehmen. Doch auf der Fahrt passiert ein Unglück. Plötzlich steht ein Kind auf der Straße. Als Kerem im Krankenhaus wiedererwacht, sind seine Yesim und das Kind an ihren Verletzungen verstorben. Kerem wird von Schuldgefühlen geplagt.

Seit dem Unfall ist nichts mehr wie vorher. Kerem fühlt sich zunehmend verfolgt. Schuldgefühle, Paranoia oder Realität? Durch einen Freund erhält er den Kontakt zu der Schamanin Zisan, die in einem abgelegenen Dorf wohnt. Kann sie ihm helfen, die Vergangenheit zu bewältigen? Bevor Kerem den Schmerz überwindet, muss er tiefer graben. Und mit einem Mal wird ihm klar, wer ihn die ganze Zeit verfolgt.

„Cocuklar Sana Emanet“ — Hintergründe

Der türkische Mystery-Thriller wurde von Regisseur Çağan Irmak („Benim Adim Feridun„) mit Engin Akyürek („Hititya - Das Geheimnis des Medaillons„) in der Hauptrolle inszeniert.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
10 Bewertungen
5Sterne
 
(10)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Cocuklar Sana Emanet: Türkischer Mystery-Thriller um einen Mann, der alles verliert und sich seiner düsteren Vergangenheit mithilfe einer Schamanin stellt.

Kommentare