Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Children of Wax

Children of Wax

Filmhandlung und Hintergrund

Streetgangs im Kampf und ein Serienkiller in Kreuzberg.

Während sich in Berlin-Kreuzberg Straßengangs Kämpfe um Territorien und Drogenhandel liefern, geht ein Serienkiller um. Seine Opfer sind meist türkische Kinder, denen er eine Wachsmaske übers Gesicht zieht. Kommissar Kumal Aslan vermutet den Täter bei rechtsradikalen Gruppen, die „im Krieg“ mit der türkischen Straßengang stehen, der er selbst angehörte. Als das sechste Opfer gefunden und ein Skinhead getötet wird, eskaliert die Situation. Die Gangs vereinbaren einen offenen Kampf ohne Regeln. Im Wettlauf mit der Zeit kann Kumal seinen Sohn vor dem Killer retten und den „Krieg“ verhindern.

Darsteller und Crew

  • Udo Kier
    Udo Kier
    Infos zum Star
  • Armand Assante
  • Daniel Bernhardt
  • Hal Ozsan
  • Shirly Brener
  • Naum Schopow
  • Ioan Karamfilow
  • Peter Cunningham
  • Ivan Nitchev
  • Menahem Golan
  • Pinchas Perry
  • Georgi Nikolow
  • Charlie Warijski
  • Stephan Dimitrov
  • Rosemary Welden

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Children of Wax: Streetgangs im Kampf und ein Serienkiller in Kreuzberg.

    B-Movie-Mischung aus Thriller und Action des bulgarischen Routiniers Ivan Nitchev, zu dem Menahem Golan, mit seiner Firma Cannon einer der erfolgreichsten Produzenten der 80er-Jahre („Eis am Stiel“, „Missing in Action“) das Drehbuch schrieb. Als psychopathischer Serienmörder taucht Udo Kier relativ spät im Film auf. Der Kommissar wird von Armand Assante („Ich, der Richter“, „American Gangster“) verkörpert. Die deutsche Fassung ist um knapp fünf Minuten gekürzt. Ein ausführlicher Schnitt-Vergleich mit Fotos aus der holländischen Fassung ist im Internet zu finden.
    Mehr anzeigen