Filmhandlung und Hintergrund

Klangvolle Namen des B-Movie-Wesens versammeln sich unter Regie des gelernten Stuntmans Jesse V. Johnson („Green Street Hooligans 2“) zum großen Gangstergemetzel und lüften sich gegenseitig die feinen Anzüge bevorzugt vor Stripperbühnen, auf denen wesentlich jüngere Damen träge die arg dürren Körper kreisen lassen. Raymond J. Barry („Voll verheiratet„) bekommt es u.a. mit James Russo und „Scarface“-Kumpel Steven...

Jahrelang leistete Charlie Valentine treue Dienste für die Unterwelt, nun will er selbst ein Stück vom großen Kuchen und greift mit ein paar Veteranenfreunden nach dem Geld vom Boss. Der Raub geht schief, jemand hat geplaudert, und Charlie muss an die Westküste fliehen, wo er sich bei seinem erwachsenen Sohn einquartiert. Der träumt davon, ein Gangster wie sein Dad zu werden, und erhält auch Gelegenheit, sich solchermaßen zu bewähren, als Charlies rachsüchtiger Boss mit seinen gedungenen Mordknechten vom Versteck des Flüchtigen erfährt.

Gangster Charlie will den eigenen Boss ausnehmen, doch der Plan geht schief, und die Jagd ist eröffnet. Bekannte Gangsterfilmgesichter der zweiten Reihe liefern sich ein episches Gefecht in diesem inhaltlich ansonsten bescheidenen Low-Budget-Thriller.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Charlie Valentine

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Klangvolle Namen des B-Movie-Wesens versammeln sich unter Regie des gelernten Stuntmans Jesse V. Johnson („Green Street Hooligans 2“) zum großen Gangstergemetzel und lüften sich gegenseitig die feinen Anzüge bevorzugt vor Stripperbühnen, auf denen wesentlich jüngere Damen träge die arg dürren Körper kreisen lassen. Raymond J. Barry („Voll verheiratet„) bekommt es u.a. mit James Russo und „Scarface“-Kumpel Steven Bauer als Bösewichten zu tun, Tom Berenger schaut herein auf einen Kurzauftritt als Bewährungshelfer. Tipp für Thrillerfans.

Kommentare