Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Becoming

Becoming

  

Filmhandlung und Hintergrund

Omar Naim, der 2004 mit dem Robin-Williams-Vehikel „The Final Cut“ auf sich aufmerksam machte, ist immer noch ein sichtlich talentierter Regisseur, der auch einem vermeintlich vertrauten Horrorszenario noch neue Seiten abgewinnen kann. Mit Toby Kebbell aus „Destroyer“, Penelope Mitchell aus „The Vampire Diaries“ und Jason Patric konnte er entsprechend versierte Darsteller gewinnen. Bildgewaltiger und sehenswerter Schocker...

Mit einem Roadtrip durch die USA wollen Lisa und Alex ihre neue Verlobung feiern. Unterwegs wird Alex allerdings von einer düsteren Macht befallen, die nach und nach Körper und Geist übernimmt. Vor den Augen von Lisa wird ihr Verlobter ein Fremder, zunehmend aggressiv und gewalttätig. Verzweifelt ringt Lisa mit ihren Gefühlen. Und muss eine Entscheidung treffen.

Bei einem Roadtrip durch die USA wird ein junger Mann vor den Augen seiner Verlobten von einer bösen Macht heimgesucht. Bildgewaltiger und sehenswerter Schocker, der auch von den starken Darstellerleistungen lebt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

4,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Omar Naim, der 2004 mit dem Robin-Williams-Vehikel „The Final Cut“ auf sich aufmerksam machte, ist immer noch ein sichtlich talentierter Regisseur, der auch einem vermeintlich vertrauten Horrorszenario noch neue Seiten abgewinnen kann. Mit Toby Kebbell aus „Destroyer“, Penelope Mitchell aus „The Vampire Diaries“ und Jason Patric konnte er entsprechend versierte Darsteller gewinnen. Bildgewaltiger und sehenswerter Schocker für Horrorfans.
    Mehr anzeigen

Kommentare