Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Atlantis Inferno

Atlantis Inferno

Kinostart: 25.11.1983

Filmhandlung und Hintergrund

Unterklassige Fantasy-Horror-Action aus Italien mit hanebüchener Story und einer Massenansammlung an Leichen.

Auf dem Grund der Karibik liegt ein gesunkenes russisches Atom-U-Boot, von dem radioaktive Strahlung ausgeht. Diese verursacht das Wiederauftauchen des legendären Kontinents Atlantis. Unglücklicherweise entpuppen sich dessen Bewohner als feindlich gesinnt. Ihrem zerstörerischen Rückeroberungskrieg stellt sich ein Team aus Wissenschaftlern und Vietnamveteranen entgegen. Aufgabe ist es nun, das Geheimnis der mystischen Rasse zu enträtseln und so ihre Macht zu brechen.

Nach einer atomaren Explosion taucht das sagenumwobene Atlantis aus den Fluten auf.

Darsteller und Crew

  • Paul Martin
  • Christopher Connelly
  • George Hilton
  • Tony King
  • Gioia Scola
  • Ivan Rassimov
  • Michele Soavi
  • Ruggero Deodato
  • Tito Carpi
  • Vincenzo Mannino
  • Roberto D'Ettore Piazzoli
  • Vincenzo Tomassi
  • Guido De Angelis
  • Maurizio De Angelis

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Atlantis Inferno: Unterklassige Fantasy-Horror-Action aus Italien mit hanebüchener Story und einer Massenansammlung an Leichen.

    Ruggero Deodato („Cannibal Holocaust“) greift für diesen postapokalyptischen Sci-Fi-Trash-Streifen auf ein Drehbuch von Vincenzo Mannino und Tito Carpi zurück, die beide jeweils schon mal lohnenswertere Ergüsse von sich gegeben haben. An der Seite von Christopher Connelly spielt unter anderem Italowestern-Mime George Hilton, der Regisseur selbst bekleidet eine Nebenrolle. Zu der Vielzahl von Vorbildern, an die man sich hier stümperhaft versucht anzulehnen, zählen „Die Klapperschlange“ sowie „Mad Max„.
    Mehr anzeigen