1. Kino.de
  2. Filme
  3. Anna Karenina

Anna Karenina

   Kinostart: 15.11.1968

Filmhandlung und Hintergrund

Tolstois Romanklassiker in einer angemessenen und interessanten filmischen Umsetzung.

Im zaristischen Russland kommt es an einem Bahnhof zur schicksalhaften Begegnung zwischen Anna Karenina und Graf Wronskij. In Sankt Petersburg wird ihr Verhältnis bald öffentlich, stößt aber, selbst als daraus eine Schwangerschaft resultiert, noch auf eine unterkühlte Reaktion von Annas Ehemann. Da er letztlich die Scheidung verweigert, entwickelt sie sich immer mehr zur sozialen Außenseiterin. Als Anna dann auch die Liebe Wronskijs zu verlieren glaubt, lässt sie sich von einem Zug überrollen.

Die Geschichte einer Frau, die zu ihrem Ehebruch steht und aus der unerträglichen Situation heraus Selbstmord begeht.

Darsteller und Crew

  • Tatjana Samoilowa
    Tatjana Samoilowa
    Infos zum Star
  • Nikolai Grisenko
    Nikolai Grisenko
  • Wassili Lanowoi
    Wassili Lanowoi
  • Boris Goldajew
    Boris Goldajew
  • Juri Jakowlew
    Juri Jakowlew
  • Anastasia Wertinskaja
    Anastasia Wertinskaja
  • Ija Sawina
    Ija Sawina
  • Maya Plisetskaya
    Maya Plisetskaya
  • Jelena Tjapkina
    Jelena Tjapkina
  • Alexander Sarchi
    Alexander Sarchi
  • Wassili Katanjan
    Wassili Katanjan
  • Leonid Kalaschnikow
    Leonid Kalaschnikow
  • Rodion Shchedrin
    Rodion Shchedrin

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Anna Karenina: Tolstois Romanklassiker in einer angemessenen und interessanten filmischen Umsetzung.

    Alexander Sarchi („Sechsundzwanzig Tage im Leben von Dostojewski“) wagte sich an eine der zahlreichen Verfilmungen von Leo Tolstois gleichnamigem Meisterwerk. Tatjana Samoilowas Darstellung der Titelfigur reiht sich dabei nahtlos ein in Interpretationen etwa von Greta Garbo, Vivien Leigh oder Keira Knightley aus anderen bedeutenden Adaptionen. Reizvoll ist bie dieser Umsetzung, dass es sich um eine sowjetische Produktion handelt, wodurch auf mehreren Ebenen eine größtmögliche Nähe zur literarischen Vorlage gegeben ist.

News und Stories

  • Jake Gyllenhaal, Bill Nighy und Paul Dano für Bong Joon-ho's Monster-Film "Okja" gehandelt.

    Nachdem kürzlich Tilda Swinton (Grand Budapest Hotel) abermals bestätigte, dass sie nach Snowpiercer wieder mit dem südkoreanischen Filmemacher Bong Joon-ho für seinen nächsten Monster-Streifen zusammenarbeiten wird, macht nun eine Meldung die Runde, die reichlich Hollywood-Prominenz für den Cast von Okja in Aussicht stellt. Wie "The Wrap" berichtet, sollen sich Jake Gyllenhaal, der im Augenblick mit seinem Boxer-Drama...

    Kino.de Redaktion  
  • "Ex Machina"-Star Alicia Vikander zugleich für "Assassins Creed" und "Bourne 5" im Gespräch

    Filmrollen in Joe Wrights Anna Karenina und Bill Condons The Fifth Estate katapultierten Alicia Vikander, die aktuell als Maschinenfrau in Alex Garlands Ex Machina zu sehen ist, ganz weit nach vorne im internationalen Filmbusiness. Derzeit wird die 26-jährige schwedische Schauspielerin und Tänzerin gleich mit zwei Big Pictures in Verbindung gebracht. Wie "Deadline" berichtet, könnte Alicia Vikander sowohl im kommenden...

    Kino.de Redaktion  
  • Jude Law und Aaron Johnson im Gespräch für Anna Karenina

    Während die tragische Geschichte der Anna Karenina bereits das Thema der Verfilmung des Broadway-Stückes Anna in the Tropics ist, das von Lee Daniels in Szene gesetzt werden wird, bereitet nun Regisseur Joe Wright eine direkte Adaption der klassischen Buchvorlage von Leo Tolstoi vor. Der Brite hat bereits mit Abbitte und Stolz & Vorurteil sein Talent bei der Umsetzung von solch klassischen Kostümdramen bewiesen. Nun...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare