Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ab in den Dschungel

Ab in den Dschungel

   Kinostart: 20.10.2016

Babysitting 2: Komödie um ein Familientreffen in Brasilien, bei dem ein Teil der Familie im Amazonas verloren geht.

zum Trailer

Ab in den Dschungel im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Komödie um ein Familientreffen in Brasilien, bei dem ein Teil der Familie im Amazonas verloren geht.

Franck (Philippe Lacheau) hat bereits einiges hinter sich. Nachdem er zu seinem 30. Geburtstag auf den Sohn seines Chefs acht geben musste und dabei in allerhand turbulente Missverständnisse gezogen wurde, möchte er nun eigentlich nur mit seiner Freundin Sonia (Alice David) einen Urlaub genießen. Diese ist von ihrem Freund so angetan, dass sie sich entschließt in ihrer Beziehung den nächsten Schritt zu gehen: Sie möchte Franck ihrem Vater Jean-Pierre (Christian Clavier) vorstellen. Weil der Vater jedoch ein Öko-Hotel in Brasilien führt, lädt das Paar kurzerhand ihre und seine besten Freunde für die Urlaubsreise ein. Franck plant indes einen Heiratsantrag für Sonia unter der brasilianischen Urlaubssonne und hält seinen besten Freund dazu an, die Urlaubserinnerungen mit einer GoPro zu filmen. Dort angekommen ist jedoch nichts, wie es sein soll. Francks bester Freund verschluckt den Ring und Sonias mürrische Großmutter hat an Franck stets etwas zu meckeln. Als auch noch Franck samt Kumpels und Großmutter im Regenwald verloren gehen, dabei jedoch die GoPro mit ihren ersten Eskapaden zurücklassen, überlegt sich Sonia und ihr Vater erstmal zweimal ob sie Franck und seine Spießgesellen im Dschungel noch weiter suchen möchten. Das Regie-Duo um Philippe Lacheau und Nicolas Benamou haben bereits 2014 die turbulente Komödie „Projekt: Babysitting“ inszeniert und ließen nun die Fortsetzung folgen.

„Ab durch den Dschungel“ - Hintergründe

Regisseur und Drehbuchautor Philippe Lacheau tritt erneut als gutherziger Franck auf, der von einer misslichen Lage in die nächste schliddert. Erneut kommt es zum Einsatz von „Found Footage“ Material, die die Eskapaden um die verschwundenen Freunde festhalten. Dabei orientieren sich sowohl „Projekt: Babysitting“ als auch „Ab in den Dschungel“ an der „Hangover“-Filmreihe aus Hollywood. Neu dabei ist Frankreichs Schauspielgröße Christian Clavier („Monsieur Claude und seine Töchter“).

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ab in den Dschungel

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,6
12 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(5)

Wie bewertest du den Film?