Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. A United Kingdom

A United Kingdom

A United Kingdom: Der König von Botswana und eine bürgerliche Engländerin verlieben sich und ändern damit das Schicksal einer ganzen Nation – nach einer wahren Geschichte.

Poster A United Kingdom

A United Kingdom

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 30.03.2017
  • Dauer: 111 Min
  • Genre: Drama
  • FSK: ab 6
  • Produktionsland: Großbritannien
  • Filmverleih: Alamode (Filmagentinnen)

Handlung und Hintergrund

London, 1947: Kurz vor dem Abschluss seines Jura-Studiums lernt Seretse Khama (David Oyelowo) bei einer Veranstaltung der Londoner Missionary Society die hübsche britische Büroangestellte Ruth Wilson (Rosamund Pike) kennen. Für beide ist es die Liebe auf den ersten Blick, ihre ersten Dates dauern bis in die Morgenstunden und eine Heirat ist der nächste logische Schritt. Doch die Beziehung steht unter keinem guten Stern. Nicht nur Fremde beäugen ihre Romanze mit Argwohn, auch Ruths Vater möchte mit ihr nichts mehr zu tun haben. Zu allem Übel offenbart Seretse eines Nachts seine wahre Herkunft: Schon bald soll er in seine Heimat Bechuanaland (das heutige Botswana) zurückkehren und dort sein Erbe antreten: Er ist der nächste König in der Erbfolge. Er ist jedoch überzeugt, dass er mit Ruth an seiner Seite alles meistern kann – komme was wolle. Auch in der neuen Heimat in Bechuanaland häufen sich die Probleme an: Ruth trifft auf Ablehnung seitens des Volkes und der Familie, Seretses Onkel möchte, dass er abdankt, und das benachbarte Südafrika und die britische Regierung fordern in Form ihrer Vertreter Sir Alastair Canning (Jack Davenport) und Rufus Lancaster (Tom Felton) die Trennung des Paares. Kann ihre Liebe auch in der fernen Heimat überdauern oder zwingen sie gesellschaftliche Normen und Anforderungen an Hof und Staat sich zu beugen?

Hintergründe

Bereits im Historiendrama „Dido Elizabeth Belle“ (2013) bewies Regisseurin Amma Asante ihr Händchen für bewegende Liebesgeschichten, die sich über rassistisches Gedankengut hinweg setzen und dabei gesellschaftliche Hindernisse überschreiten. Hauptdarsteller David Oyelowo („Selma“) war bereits im Jahr 2010 Feuer und Flamme für die Verfilmung der Geschichte von Ruth und Seretse Khama. Seinerzeit erhielt er von den Produzenten Justin Moore-Levy und Charlie Mason das Buch „Colour Bar“ auf welchem das Skript von „A United Kingdom“ basiert. Auch Oscar-Anwärterin Rosamund Pike („Gone Girl“) war nach einem ersten Gespräch begeistert von der unglaublichen Geschichte. Der Cast wird von den Briten Jack Davenport („Fluch der Karibik“-Reihe“), Tom Felton („Harry Potter“-Reihe) und Laura Carmichael („Downton Abbey“) komplementiert. Gedreht wurde an den Original-Schauplätzen in Großbritannien und dem heutigen Botswana.

Darsteller und Crew

  • David Oyelowo
    David Oyelowo
  • Rosamund Pike
    Rosamund Pike
  • Jack Davenport
    Jack Davenport
  • Tom Felton
    Tom Felton
  • Laura Carmichael
    Laura Carmichael
  • Amma Asante
    Amma Asante
  • Rick McCallum
    Rick McCallum
  • Patrick Doyle
    Patrick Doyle
  • Terry Pheto
  • Jessica Oyelowo
  • Vusi Kunene
  • Guy Hibbert
  • Brunson Green
  • Peter Heslop
  • Charlie Mason
  • Justin Moore-Lewy
  • Cameron McCracken
  • Sam McCurdy
  • Jonathan Amos
  • Jon Gregory
  • Sasha Robertson

Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,6
39 Bewertungen
5Sterne
 
(32)
4Sterne
 
(4)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(3)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • A United Kingdom: Der König von Botswana und eine bürgerliche Engländerin verlieben sich und ändern damit das Schicksal einer ganzen Nation – nach einer wahren Geschichte.

    London, 1947: Kurz vor dem Abschluss seines Jura-Studiums lernt Seretse Khama (David Oyelowo) bei einer Veranstaltung der Londoner Missionary Society die hübsche britische Büroangestellte Ruth Wilson (Rosamund Pike) kennen. Für beide ist es die Liebe auf den ersten Blick, ihre ersten Dates dauern bis in die Morgenstunden und eine Heirat ist der nächste logische Schritt. Doch die Beziehung steht unter keinem guten Stern. Nicht nur Fremde beäugen ihre Romanze mit Argwohn, auch Ruths Vater möchte mit ihr nichts mehr zu tun haben. Zu allem Übel offenbart Seretse eines Nachts seine wahre Herkunft: Schon bald soll er in seine Heimat Bechuanaland (das heutige Botswana) zurückkehren und dort sein Erbe antreten: Er ist der nächste König in der Erbfolge. Er ist jedoch überzeugt, dass er mit Ruth an seiner Seite alles meistern kann – komme was wolle. Auch in der neuen Heimat in Bechuanaland häufen sich die Probleme an: Ruth trifft auf Ablehnung seitens des Volkes und der Familie, Seretses Onkel möchte, dass er abdankt, und das benachbarte Südafrika und die britische Regierung fordern in Form ihrer Vertreter Sir Alastair Canning (Jack Davenport) und Rufus Lancaster (Tom Felton) die Trennung des Paares. Kann ihre Liebe auch in der fernen Heimat überdauern oder zwingen sie gesellschaftliche Normen und Anforderungen an Hof und Staat sich zu beugen?

    Hintergründe

    Bereits im Historiendrama „Dido Elizabeth Belle“ (2013) bewies Regisseurin Amma Asante ihr Händchen für bewegende Liebesgeschichten, die sich über rassistisches Gedankengut hinweg setzen und dabei gesellschaftliche Hindernisse überschreiten. Hauptdarsteller David Oyelowo („Selma“) war bereits im Jahr 2010 Feuer und Flamme für die Verfilmung der Geschichte von Ruth und Seretse Khama. Seinerzeit erhielt er von den Produzenten Justin Moore-Levy und Charlie Mason das Buch „Colour Bar“ auf welchem das Skript von „A United Kingdom“ basiert. Auch Oscar-Anwärterin Rosamund Pike („Gone Girl“) war nach einem ersten Gespräch begeistert von der unglaublichen Geschichte. Der Cast wird von den Briten Jack Davenport („Fluch der Karibik“-Reihe“), Tom Felton („Harry Potter“-Reihe) und Laura Carmichael („Downton Abbey“) komplementiert. Gedreht wurde an den Original-Schauplätzen in Großbritannien und dem heutigen Botswana.
    Mehr anzeigen