Filmhandlung und Hintergrund

Poetisches und schräges japanisches Roadmovie über drei coole Kidnapper, die einen Studenten entführen, um aus ihrem Opfer einen Komplizen zu machen.

Auf dem Heimweg von der Uni und am hellichten Tage wird der Student Usami (Daijiro Kawaoka) ohne jeden ersichtlichen Grund von drei jungen Männern in einem Auto entführt. Ohne etwa Forderungen zu stellen oder Lösegeld zu erpressen, zwingen ihn die Kidnapper auf eine Reise, die bald zunehmend einer lockeren Landpartie ähnelt. Obwohl sich seine Peiniger anfangs recht ruppig gebärden, entwickelt sich nach und nach Freundschaft und Komplizenschaft zwischen Entführern und Entführtem.

Angeblich auf einer wahren Begebenheit basiert das formal durchaus beeindruckende Spielfilmdebüt des jungen japanischen Regisseurs Kazushi Watanabe, der zuletzt als Schauspieler in Takashi Miikes spektakulärer Familienhorrorkomödie „Visitor Q“ zu sehen war.

Ein Student wird am helllichten Tag von drei schrägen Typen ohne Erklärung und Forderung entführt. Der verwirrte Student wird von nun an zum unfreiwilligen Begleiter der Kidnapper. Und obwohl diese nicht gerade zimperlich mit ihm umgehen, entwickelt er eine gewisse Sympathie für seine Peiniger, deren Leben allemal spannender zu sein scheint, als seines.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu 19

Darsteller und Crew

  • Daijiro Kawaoka
    Daijiro Kawaoka
  • Kazushi Watanabe
    Kazushi Watanabe
  • Takeo Noro
    Takeo Noro
  • Ryo Shinmyo
    Ryo Shinmyo
  • Masashi Endo
    Masashi Endo
  • Nachi Nozawa
    Nachi Nozawa
  • Yusuke Suzuki
    Yusuke Suzuki
  • Ikko Suzuki
    Ikko Suzuki
  • Shoichi Koido
    Shoichi Koido
  • Takao Oikawa
    Takao Oikawa
  • Kenta Shirai
    Kenta Shirai
  • Ryo Kato
    Ryo Kato
  • Hiromi Nakata
    Hiromi Nakata
  • Chikako Masuda
    Chikako Masuda
  • Yoshiyuki Shimizu
    Yoshiyuki Shimizu
  • Katsuaki Takemoto
    Katsuaki Takemoto
  • Tsutomu Kuno
    Tsutomu Kuno
  • Kazuhiko Tanaka
    Kazuhiko Tanaka
  • Masakazu Oka
    Masakazu Oka
  • Yoshio Sugano
    Yoshio Sugano
  • Knockers Records
    Knockers Records
  • Octabeer
    Octabeer

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • 19: Poetisches und schräges japanisches Roadmovie über drei coole Kidnapper, die einen Studenten entführen, um aus ihrem Opfer einen Komplizen zu machen.

    Das beeindruckende und vielversprechende Spielfilmdebüt des jungen Japaners Kazushi Watanabe, der als Schauspieler bereits in Takashi Miikes „Visitor Q“ zu sehen war. Mit seinem intelligenten Drehbuch, ruhigen, langen Sequenzen und einem von gleißendem Licht und grellen Farben dominierten frischen Look erweist sich Kazushi Watanabe mit dem auf seinem gleichnamigen Kurzfilm von 1996 basierenden Roadmovie als eines der hoffnungsvollsten Talente des neuen japanischen Kinos.

Kommentare