Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 15 Jahre

15 Jahre

15 Jahre - Trailer Deutsch
© Dor Film-West, Four Minutes Filmproduktion, Wild Bunch Germany
Anzeige

15 Jahre: Fortsetzung des 2007 erschienenen deutschen Dramas „Vier Minuten“ mit Hannah Herzsprung.

Poster

15 Jahre

Spielzeiten in deiner Nähe

„15 Jahre“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Handlung und Hintergrund

Pianistin Jenny (Hannah Herzsprung) galt in jungen Jahren als ein musikalisches Wunderkind, bis sie wegen eines Mordes, den sie nicht begangen hat, zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde. Nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis sucht die junge Frau im christlichen Glauben Halt und erfährt schließlich, dass ihre Jugendliebe (Albrecht Schuch), für den sie damals die Schuld auf sich nahm, inzwischen unter dem Künstlernamen Gimmiemore international als Star gefeiert wird. Überwältigt von einer großen Wut und Rachsucht gegen jenen Mann, der ihr qualvolles Schicksal verantwortete, gerät Jennys fragile Übereinkunft mit Gott und ihre Beziehung zu einem syrischen Musiker (Hassan Akkouch), der ihr aufrichtiges Verständnis und Vertrauen entgegenbringt, ins Wanken. In einer TV-Talent-Show kommt es schließlich vor den laufenden Kameras zur Wiederbegegnung mit ihrem einstigen Peiniger und Geliebten. Es folgt ein höchstpersönliches Kräftemessen auf Leben und Tod.

15 Jahre - Trailer Deutsch

„15 Jahre“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Nachdem der deutsche Autor, Regisseur und Produzent Chris Kraus 2007 das Drama „Vier Minuten“ über das tragische Schicksal der gewaltbereiten Gefängnisinsassin und begabten Pianistin Jenny inszenierte, bringt er nun, mit einem authentischen zeitlichen Abstand, die Fortsetzung auf die große Leinwand. Das Drama „15 Jahre“ begleitet die hochsensible und vom Leben gezeichnete Interpretin, der nach ihrer langen Inhaftierung nach Rache dürstet. Zugleich handelt es sich, wie schon bei dem ersten Teil, um einen atemberaubenden Musikfilm mit einem Score von der vielfach preisgekörnten Komponistin Annette Focks und deutschsprachigen Songs des Singer/Songwriters Max Prosa.

Anzeige

Hannah Herzsprung („Babylon Berlin“) kehrt nach über einem Jahrzehnt zurück, in die Hauptrolle der brillanten, aber affektgesteuerten Pianistin Jenny von Loeben. Für ihre Darstellung in „Vier Minuten“ wurde die deutsche Schauspielerin damals mit dem Bayerischen Filmpreis, dem Undine Award und dem Rising Star Award des New Yorker Hamptons Film Festival ausgezeichnet. An ihrer Seite sind Hassan Akkouch („Four Blocks“) als ihr Partner und Albrecht Schuch („Im Westen nichts Neues“) als ihr Erzrivale und Ex-Liebhaber zu sehen. Außerdem gehören unter anderem Christian Friedel („The Zone of Interest“), die „Tatort“-Schauspielerinnen Adele Neuhauser und Stefanie Reinsperger, Theater-Star Katharina Schüttler sowie Désirée Nosbusch („Bad Banks“) und Samuel Koch („Vienna Blood“) zu dem renommierten Ensemble vor der Kamera.

Das Drama „15 Jahre“ startet am 11. Januar 2024 bundesweit in die deutschen Kinos.

Darsteller und Crew

  • Hannah Herzsprung
    Hannah Herzsprung
  • Albrecht Schuch
    Albrecht Schuch
  • Christian Friedel
    Christian Friedel
  • Adele Neuhauser
    Adele Neuhauser
  • Chris Kraus
    Chris Kraus
  • Hassan Akkouch

Kritiken und Bewertungen

4,2
21 Bewertungen
5Sterne
 
(14)
4Sterne
 
(3)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

Anzeige