Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 10 Minutes Gone

10 Minutes Gone

  

Filmhandlung und Hintergrund

Brian A. Miller hat sich in den letzten Jahren zu einer Art Hausregisseur für den mittlerweile klar in der B-Liga agierenden Bruce Willis hochgearbeitet. Nach gemeinsamen Filmen wie „The Prince“, „Reprisal“ oder „Vice“ ist auch „10 Minutes Gone“ wieder ein abgehangener Genrestoff, der kompetent und hart, aber nicht allzu begnadet umgesetzt wurde. In der Combo mit Michael Chiklis aus „The Shield“ fühlt sich Willis indes...

Frank und dessen Bruder gehören zu dem Team von Profis, das Rex auserkoren hat, wertvolle Juwelen in einem coolen Streich zu stehlen. Zunächst geht der Bruch wie geplant, doch beim Rückzug wird Frank niedergeschlagen. Als er zehn Minuten später wieder erwacht, liegt sein Bruder ermordet neben ihm und die Juwelen sind spurlos verschwunden. Rex übt massiven Druck auf Frank aus, der den Verräter in den eigenen Reihen ausfindig machen muss - und sich nicht sicher ist, ob Rex nicht auch ein doppeltes Spiel spielt.

Bein einem Juwelendiebstahl wird Frank bewusstlos geschlagen - zehn Minuten später ist die Beute weg und sein Bruder tot. Harter Crime-Actionthriller, in dem sich Bruce Willis von seinem Hausregisseur Brian A. Miller an der Seite von Michael Chiklis inszenieren lässt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

1,0
4 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(4)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Brian A. Miller hat sich in den letzten Jahren zu einer Art Hausregisseur für den mittlerweile klar in der B-Liga agierenden Bruce Willis hochgearbeitet. Nach gemeinsamen Filmen wie „The Prince“, „Reprisal“ oder „Vice“ ist auch „10 Minutes Gone“ wieder ein abgehangener Genrestoff, der kompetent und hart, aber nicht allzu begnadet umgesetzt wurde. In der Combo mit Michael Chiklis aus „The Shield“ fühlt sich Willis indes sichtlich gut aufgehoben. Und der Film hat genug Thrills, um Actionans wohlgesonnen zu stimmen.
    Mehr anzeigen