Veröffentlicht am 24.01.2013
Movie 43 USA 2013
Movie 43 Kinostart 24.01.2013, USA 2013
  • Movie 43 / Halle Berry

  • Movie 43

  • Movie 43 / Kate Winslet

  • Movie 43 / Jeremy White / Liev Schreiber

  • Movie 43 / Uma Thurman

  • Movie 43 / Halle Berry

  • Movie 43

  • Movie 43 / Kate Winslet

  • Movie 43 / Jeremy White / Liev Schreiber

  • Movie 43 / Uma Thurman

Movie 43 - Filmplakat

Brüllend komische Komödie um eine Speed-Dating-Veranstaltung unter dem Motto "Superhelden" mit einem absoluten Star-Ensemble.

5 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
4/5
Nicht mehr im Kino Mehr auf video.de Filmstart: 24.01.2013
Jetzt Film bewerten
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmkritik zu Movie 43

Die haarsträubend anzügliche Tabubrecher-Komödie mit zwei Dutzend Hollywood-Stars ist ein unmoralisches Angebot.

Der heftigste Film der Saison ist kein Horrorschocker, obwohl man ihn gewiss als solchen betrachten könnte: Eine Ensemble-Komödie ohne Jugendfreigabe (NC-17), die sich in Genital-Gags und Körperausscheidungen suhlt, das Wort Ekel groß buchstabiert und unfassbar viele Stars vor, aber auch hinter der Kamera versammelt. Quintessenz der zwölf Sketche, zusammengehalten von einer nicht minder kirren Rahmenhandlung um die Suche nach dem titelgebenden Internet-Video, ist ihr gnadenloser Gross-Out-Humor ganz im Sinne der Farelly-Brüder ("Verrückt nach Mary"), die dem Projekt ihren Stempel aufdrückten.

In der Tradition von "Kentucky Fried Movie" definieren zwölf Regisseure die Bezeichnung krass neu, liefern Parodien auf Date Movies, Satiren auf die Popkultur, vermengen Fantasy-Elemente und bizarre Werbeclips zu einem schwindelerregenden Spaß, der Cartoons wie "Family Guy" oder "South Park" nahe steht. So verliert Kate Winslet fast den Verstand, als sie beim Blind Date mit Hugh Jackman diniert: der ähnelt mit seinem Hodensack am Hals einem surrealistischen Gockel - ein Auftakt, den auch Luis Buñuel nicht obszöner und konsequenter hätte anrichten können. Hier wird nicht angedeutet, sondern voll frontal draufgehalten, das "Feuchtgebiete"-Vokabular ausgepackt und Pointen präsentiert, die selbst Freak Footage aus den dunkelsten Youtube-Ecken als harmlos erscheinen lassen.

In der Folge hagelt es skatologische Sexwünsche, sexfixierte Superhelden, Erziehungsmethoden, deren Terror gegen den eigenen Spross schwerste geistige Schäden bewirkt. Kurze Clips belehren uns, dass Automaten voller Kinder sind und Richard Gere merkt, dass das iBabe, ein Mp3-Player im Gestalt einer nackten Sexpuppe, aufgrund eines Konstruktionsfehlers zum Schniedelhäcksler wird. Anleitungen, wie man Kobolden ihr Gold raubt oder ein in den Exzessen der plastischen Chirurgie endendes Truth-or-Dare-Spiel mit Halle Berry sind als Warnungen zu verstehen und insgesamt gänzlich gaga. Eine grenzüberschreitende Parade des Abartigen, die selbst Exploitation-Experte John Waters ("Pink Flamingos") zur Ehre gereicht hätte. Wären bloß mehr Komödien so radikal geschmacklos, sittlich deformierend und politisch unkorrekt wie dieses mitunter apokalyptische Erlebnis samt seines durch die Mikrowelle gejagten Humors. Eine Mutprobe nur für Erwachsene, die definitiv abhärtet. tk.

  • 0
  • 0
5 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmhandlung & Hintergrund zu Movie 43

Die Mär vom Internet-Video "Movie 43" haben zwei Jungs nur erfunden, um einem kleinen Hacker-Nerd eins auszuwischen. Als dieser aber eifrig in schwarzen Foren danach sucht, fördert er einen ekelerregenden Clip nach dem anderen zu Tage: Darin laufen Blind Dates furchtbar aus dem Ruder, wie jenes zwischen der gut situierten Beth und dem verunstalteten Davis, dem ein Hodensack am Hals hängt. Andere beschreiben fatale Truth-or-Dare-Wettbewerbe, Erziehungsmethoden, die den eigenen Nachwuchs psychisch schädigen, sexverrückte Superhelden und andere Katastrophen.



Die Mär vom Internet-Video "Movie 43" haben zwei Jungs nur erfunden, um einem kleinen Hacker-Nerd eins auszuwischen. Als dieser aber eifrig in schwarzen Foren danach sucht, fördert er einen ekelerregenden Clip nach dem anderen zu Tage: Darin laufen Blind Dates furchtbar aus dem Ruder, wie jenes zwischen der gut situierten Beth und dem verunstalteten Davis, dem ein Hodensack am Hals hängt. Andere beschreiben fatale Truth-or-Dare-Wettbewerbe, Erziehungsmethoden, die den eigenen Nachwuchs psychisch schädigen, sexverrückte Superhelden und andere Katastrophen.



Auf der Suche nach dem angeblich so subversiven "Movie 43" stößt ein Junge im Internet auf unerhörte Filme. Starbesetzte, verrückte Aneinanderreihung grotesker Kurzsketche im Stil von "Kentucky Fried Movie".

  • 0
  • 0
Originaltitel Movie 43
OV -
OmU -
Genre Komödie
Filmpreis -
USA-Start 25.01.2013
Kinostart (D) 24.01.2013
Besucher (D) 171.059
Einspielergebnis (D) € 1.310.928
Bes. (EDI) 171.059
Bes. (FFA) 169.963
FSK ab 16 Jahre
WWW -
Cast & Crew in Movie 43
Regisseur Elizabeth Banks Künstlerporträt 783105 Elizabeth Banks / CinemaCon 2013 Regisseur © Kurt Krieger
Darsteller Kate Winslet Künstlerporträt 668885 Kate Winslet / 68. Internationale Filmfestspiele Venedig 2011 Juliet Hulme © Kurt Krieger
Darsteller Hugh Jackman Künstlerporträt 632637 Hugh Jackman / 83rd Annual Academy Awards - Oscars / Oscarverleihung 2011 Darsteller © Kurt Krieger
Darsteller Uma Thurman Künstlerporträt 871147 Thurman, Uma / 64. Berlinale 2014 Lois Lane © Kurt Krieger
Darsteller Gerard Butler Veranstaltung 791366 Gerard Butler / Chaun © Kurt Krieger
Darsteller Halle Berry Künstlerporträt 774832 Halle Berry / 85th Academy Awards 2013 / Oscar 2013 Darsteller © Kurt Krieger
Darsteller Naomi Watts Künstlerporträt 871107 Naomi Watts / 86th Academy Awards 2014 / Oscar 2014 Darsteller © Kurt Krieger
Darsteller Richard Gere Künstlerporträt 773360 Richard Gere / 85th Academy Awards 2013 / Oscar 2013 Boss © Kurt Krieger
Darsteller Emma Stone Künstlerporträt 873384 Stone, Emma / 71. Internationale Filmfestspiele Venedig 2014 / Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica Ellen Malloy © Kurt Krieger
Drehbuch Patrik Forsberg Drehbuch
Weitere Darsteller
Regisseur
Drehbuch
Produzent
Ausf. Produzent
Produktionsdesign
Kamera
Schnitt
Musik
Kostüme
Casting
  • 0
  • 0
News & Stories zu Movie 43
894 01.09.2014 0 James Gunn feiert 'Guardians'-Triumph James Gunn feiert 'Guardians'-Triumph Für den Erfolg der "Guardians of the Galaxy" findet der Regisseur bemerkenswerte Gründe mehr ›
0 28.04.2014 0 Richard Gere: Für Bettler gehalten und Pizza geschenkt Richard Gere: Für Bettler gehalten und Pizza geschenkt Er wühlte in einer New Yorker Mülltonne nach Essen - natürlich alles nur für einen Filmdreh. Doch eine Frau erkannte Richard Gere nicht und wollte helfen. mehr ›
0 26.05.2014 0 Quentin Tarantino will 'Django' auf 4 Stunden tunen Quentin Tarantino will 'Django' auf 4 Stunden tunen Das gedrehte Material für "Django Unchained" reicht für einen XXL-Film oder eine TV-Serie. Stark: Quentin Tarantino rückt alles raus. mehr ›
1515 05.08.2014 0 Superheldin im Anflug Superheldin im Anflug Comic-Heroinen? Im Kino Mangelware. Das will Sony jetzt endlich ändern. mehr ›
  • 0
  • 0
Reviews und Kommentare zu Movie 43
Kommentare: 0
Haben Sie Ihren facebook-Account bereits mit kino.de verbunden?

Dann loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich mit einem Klick auf den Button!

Bitte melden Sie sich an, um eine Bewertung abzugeben

Loggen Sie sich bitte hier mit Ihrem facebook-Account ein. Wenn Sie noch keinen facebook-Account haben,
können sie sich mit einem Klick auf den Button auch neu registrieren.

Sie haben den Film bereits bewertet.

Wollen Sie an den Filmstart erinnert werden

Wir erinnern Sie gerne daran, wenn der Film im Kino anläuft, damit Sie ihn nicht verpassen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

E-Mail Adresse