Tschiller: Off Duty (2016)

Tschiller: Off Duty Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (282)
  1. Ø 2.6
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0.5

Filmhandlung und Hintergrund

Tschiller: Off Duty: Mit "Off Duty" setzen Til Schweiger und Regisseur Christian Alvart den actiongeladenen Tschiller-"Tatorten" die Krone auf.

Als Til Schweiger 2013 zum ersten Mal als Kriminalkommissar Nick Tschiller im „Tatort: Willkommen in Hamburg“ in Erscheinung trat, wollte er mehr Action in den gleichförmigen deutschen Tatort bringen. In der Fortsetzung von 2014 bekam der unkonventionelle Kommissar in „Tatort: Kopfgeld“ den neuen Partner Yalcin Gümer (Fahri Yardim) an die Seite gestellt. Im Januar 2016 wurde schließlich der heiß diskutierte dritte Teil „Tatort: Der große Schmerz“ ausgestrahlt, in dem die Schlagersängerin Helene Fischer eine Femme-Fatal und Auftragskillerin verkörperte. Kurz danach wurde der vierte Teil „Tatort: Fegefeuer“ gezeigt, in dem Tschiller den Gangster-Boss Firat Astan (Erdal Yildiz) besiegen musste. Til Schweiger und der Regisseur Christian Alvart, der bereits die ersten Teile mit dem Kommissar Tschiller inszenierte, bringen nun den neuesten Ableger auf die große Leinwand. Die Geschichte schließt dabei an die letzten Teile des Tatorts an: Obwohl Tschiller seinen Erzfeind Firat Astan besiegen konnte, leidet er unter dem gewaltsamen Tod seiner Ex-Frau Isabella Schoppenroth (Stefanie Stappenbeck). Zudem wurde Nick Tschiller nach einer missglückten Geiselnahme in dem vierten Teil „Tatort: Fegefeuer“ die Dienstmarke entzogen. Der alleinerziehende Ermittler will die gewonnene Freiheit nutzen und mehr Zeit mit seiner Tochter Lenny (Luna Schweiger) verbringen. Das Verbrechen schläft jedoch nicht und so werden Tschillers Pläne schnell durchkreuzt. Und so muss der Kommissar wieder zur Waffe greifen und auf eigene Faust gegen seinen alten Feind Firat Astan kämpfen. Dabei geht er auf eine rasante Fahrt quer durch Europa, die den knallharten Ermittler bis nach Moskau und Istanbul führt. Unterstützung bekommt er dabei von seinem langjährigen Partner Yalcin Gümer.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(282)
5
 
97 Stimmen
4
 
11 Stimmen
3
 
5 Stimmen
2
 
10 Stimmen
1
 
159 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
1 Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nach den quasi als Zweiteiler Anfang Januar ausgestrahlten Folgen “Der große Schmerz” und “Fegefeuer” setzt Til Schweiger als Nick Tschiller mit “Off Duty” zum großen Finale im Kino an. Action- und Spannungsreichtum zeichnet die Tschiller-”Tatorte” aus, und es ist kein Zufall, dass Tschiller nach Raubein Schimanski erst als zweiter “Tatort”-Ermittler die große Leinwand erobert. Den Fans stellt sich allerdings die bange Frage, wird es danach mit Tschiller überhaupt weitergehen?
  • Überflüssiger geht’s wirklich nicht mehr.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare