Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

News

Diese 10 Szenen brachten Schauspieler an den Rand der Verzweiflung

Die Kollegen von ScreenRant nehmen ein paar bekannte Fälle der Filmgeschichte unter die Lupe und zeigen uns, dass auch das Leben als Schauspieler seine Tücken hat.

Die meisten Filme stehen und fallen mit ihren Darstellern. Meist wird ihre Arbeit mit einem glamourösen und sorgenfreien Leben verbunden, werden sie doch fürstlich für ihre Arbeit entlohnt, ganz zu schweigen von all den Reisen um die Welt für Drehs und Marketing. Was bei all diesen Überlegungen großzügig übersehen wird, ist der Stress, dem sich die Riege der Schauspieler aussetzt. Wenn der fertige Film auf der Leinwand zu sehen ist, denkt kaum jemand über die verschiedenen Takes nach, die es gebraucht hat, um die Szenen in den Kasten zu kriegen.

Das folgende Video der Kollegen von Screen Rant stellt einige Härtefälle der Filmgeschichte vor, bei denen man nur knapp dem Worst-Case-Szenario entgangen ist. John Cena beispielsweise brachte der Dreh für “Zwölf Runden“ an seine Grenzen. Der unter Höhenangst leidende Darsteller sollte sich für eine Szene von einem Gebäude abseilen, was ihn das Projekt fast abblasen ließ.

Diese Schauspieler hätten beinahe ihre Filme verlassen

 

Eine Bewährungsprobe ganz anderer Art hielt der Dreh zu “Star Wars: The Force Awakens“ für Daisy Ridley bereit. Unter dem Druck, Teil eines Milliarden-Dollar-Franchises zu sein, erlitt sie mitten in der Wüste fast eine Panikattacke, als Regisseur J.J. Abrams ihre Darstellung als hölzern beschrieb. Millionen von Fans auf der ganzen Welt sind Ridley vermutlich dankbar, stark geblieben zu sein.

Doch auch das Drehbuch kann zu unüberbrückbaren Differenzen führen. So geschehen in “The Fast and The Furious“. Auf die Drohung von Michelle Rodriguez hin, das Projekt zu verlassen, wurde ein im Ursprungsdrehbuch angedachtes Liebesdreieck zwischen ihrem Charakter Letty und den beiden Freunden Dominic Toretto (Vin Diesel) und Brian O’Conner (Paul Walker) aus dem finalen Skript gestrichen.

 

Kommentare

}); });