Panzerkreuzer Potemkin (1925)

Originaltitel: Bronenosez Potjomkin
Panzerkreuzer Potemkin Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Panzerkreuzer Potemkin: Sergei Eisensteins Meilenstein der Filmgeschichte: Revolutionsfilm im Gedenken an die Meuterei von 1905 auf einem zaristischen Kriegsschiff.

Als den Matrosen von Maden wimmelndes Fleisch vorgesetzt wird, kommt es zum Aufstand auf dem Panzerkreuzer Potemkin. Obwohl mit Wakulintschuk der Anführer der Protestierenden stirbt, gewinnen die Matrosen den Kampf gegen die Offiziere. Sie fahren in den Hafen von Odessa ein, wo sie die Leiche Wakulintschuks aufbahren und damit die Sympathie der dortigen Menschenmenge erringen. Doch dem Miteinander des Volks und der Matrosen setzt eine Kosakentruppe bald ein brutales Ende. Die Potemkin läuft wieder aus und passiert unbehelligt den Rest der Schwarzmeer-Flotte, weil sich die Matrosen auf diesen Schiffen weigern, auf ihre Kameraden zu schießen.

Revolutionsfilm im Gedenken an die Meuterei von 1905 auf dem zaristischen Kriegsschiff. – Gilt zahlreichen renommierten Kritikern als einer der besten Filme aller Zeiten.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sergei Eisensteins Werk stellt einen der wenigen wahren Meilensteine der Filmgeschichte dar, dessen Einfluß auf die Entwicklung des Mediums unermeßlich ist. Eisenstein paart sein theoretisch wohlbegründetes Prinzip der optischen und inhaltlichen Kontraste mit einer exzellenten Montagetechnik, die beispielsweise die legendäre Treppenszene so dramatisch macht. Dadurch schuff er eine vollkommen neue, virtuose Filmästhetik, deren Bedeutung sowohl in seiner Heimat als auch im Ausland sofort erkannt wurde.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Die Angst des Regisseurs vorm Elfmeter

    Der Ball ist rund, und vor dem Spiel ist nach dem Spiel! Wenn das auf der Leinwand immer so einfach wäre. Der Fußballfilm-Check!

  • „Panzerkreuzer Potemkin": Stapellauf auf der Berlinale

    Ein vor Begeisterung tobendes Publikum, minutenlange Bravorufe und Standing Ovations – am 12. und 13. Februar zeigte die diesjährige Berlinale unumstritten eines ihrer Highlights: einen Stummfilm. Anlässlich der 55. Filmfestspiele wurde Sergej Eisensteins Meisterwerk „Panzerkreuzer Potemkin“ als restaurierte Fassung der russischen Premierenversion von 1925 gezeigt. Der Film zeigt den Aufstand auf dem russischen Marineschiff...

  • Neuer Anstrich für "Panzerkreuzer Potemkin"

    Im Rahmen einer Sondervorstellung in der Retrospektive der kommenden Berlinale wird eine restaurierte Fassung von Sergei M. Eisensteins “Panzerkreuzer Potemkin” gezeigt.

  • "Citizen Kane" bester Film aller Zeiten

    Unangefochten die Nummer 1: “Citizen Kane” Und wieder ein Preis für Orson Welles: Sein Meisterwerk “Citizen Kane” wurde gerade vom British Film Institute (www.bfi.org.uk) zum besten Film aller Zeiten gewählt. Welles hatte 1941 mit seinem Film absolutes Neuland beschritten: Extreme Weitwinkelaufnahmen, revolutionäre Lichttechnik und eine gewagte Bildersprache begeisterten die Kritiker – und bescherten dem Charakterdrama...

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.