Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Nellys Abenteuer (2016) Film merken

Nellys Abenteuer Poster
 

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Nellys Abenteuer: Wildes Abenteuer um eine 13Jährige, die im Urlaub in Siebenbürgen eine neue Kultur und Freunde kennenlernt.

Mit 13 Jahren freut sich Nelly Klabund (Flora Li Thiemann) auf ihre Sommerferien. Skaten, Freunde treffen und in den Tag hineinleben – das wär toll. Doch ihre Eltern Anne (Julia Richter) und Robert (Kai Lentrodt) haben andere Pläne. Sie möchten die gesamte Zeit im Urlaub in Rumänien verbringen. Nelly fühlt sich vor den Kopf gestoßen und hat entsprechend wenig Lust auf die Zeit in der Ferne. Mitten in Siebenbürgen angekommen, erfährt sie zu allem Überfluss auch noch, dass ihr Vater vor Ort einen Job annehmen will und plant mit der Familie dorthin zu ziehen. In einer Kurzschlussentscheidung reißt Nelly aus und läuft verloren geradewegs in die Arme von zwei Entführern namens Hokus (Marcel Costea) und Iancu (George Piștereanu). Diese bringen sie in ein Dörfchen mitten in Nirgendwo, wo sie die Jugendlichen Tibi (Hagi Lăcătuş) und Roxana (Raisa Milhai) kennenlernt. In der Not freunden sich die drei an und helfen einander bei der Flucht. Quer durch Transsilvanien folgt darauf eine abenteuerliche Verfolgungsjagd, da die Entführer ihre Anweisungen ihres skrupellosen Bosses um jeden Preis umsetzen sollen.

Hintergrundinformationen zu „Nellys Abenteuer“

Nachdem sich Regisseur Dominik Wessely („Gegenschuss – Aufbruch der Filmemacher“) bislang als Dokumentarfilmemacher einen Namen gemacht hat, legt er mit „Nellys Abenteuer“ nun sein Spielfilmdebüt ab. Der Jugendfilm besetzt die junge Flora Li Thiemann in der Hauptrolle, die bereits aus Filmen wie „Glück“ oder „Sputnik“ bekannt ist. In kleineren Gastrollen sind Gustav Peter Wöhler („Wir sind die Neuen“), Rona Hartner („Huhn mit Pflaumen“) und Hannes Höchsmann zu sehen. Die abenteuerliche Reise quer durch Transsilvanien feierte auf dem Transilvania International Film Festival seine Uraufführung und eröffnet hierzulande das Filmfest München 2016.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(26)
5
 
22 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
3 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

  • FBW-Jugend-Filmjury:

    (www.jugend-filmjury.com)

    Die dreizehnjährige Nelly muss in den Sommerferien mit ihren Eltern nach Rumänien in den Urlaub fliegen, worauf das pubertierende Mädchen gar keine Lust hat. Nach einer Notlandung werden sie von zwei "freundlichen" Einheimischen im Auto mitgenommen. Und es wird noch schlimmer: Nellys Eltern wollen mit ihr nach Rumänien ziehen. Nelly läuft weg und lernt zwei Roma-Kinder kennen. Kurz darauf wird sie Opfer einer Entführung. Wird ihr eine Flucht gelingen? NELLYS ABENTEUER hat uns sehr gut gefallen, weil die Filmidee mal etwas Neues war: Es geht um den Zusammenstoß von zwei ganz verschiedenen Kulturen. Der Film ist durchgehend abenteuerlich, da verspricht der Titel nicht zu viel! Durch spektakuläre Kameraeinstellungen bekommt man viel von der rumänischen Landschaft zu sehen. Gerade die Rollen der Roma sind vielschichtig und gut gespielt. Dagegen haben uns die Rollen von Nellys Eltern nicht so gut gefallen, weil sie sich oft unlogisch verhalten haben. Außerdem hatten wir den Eindruck, dass an manchen Stellen durch den Versuch, Spannung aufzubauen, die Szenen unrealistisch wurden. Insgesamt ist NELLYS ABENTEUER aber eine sehr schöne Geschichte mit viel Spannung, Komik und der Möglichkeit, eine andere Kultur kennenzulernen. Wir empfehlen dieses Familien- Abenteuer für Kinder ab 9 Jahren, da man alt genug sein muss, um die Geschichte zu verstehen.

    Abenteuerlich: 4 1/2 Sterne
    Spannend: 4 Sterne
    Lustig: 3 1/2 Sterne
    Unterhaltsam: 3 1/2 Sterne
    Traurig: 2 1/5

    Gesamtbewertung: 4 Sterne.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

Kommentare