Keinohrhase und Zweiohrküken (2013)

Filmhandlung und Hintergrund

Für das animiertere Spinoff seiner in den gleichnamigen Komödien kreierten Kuscheltiere Keinohrhase und Zweiohrküken tat sich Til Schweiger mit den mit “Lauras Stern” und “Der kleine Eisbär” erfolgreichen Rothkirchs und ihrer Cartoon-Film zusammen. Das auf Kleinkinder zugeschnittene Abenteuer enthält den für die Spielfilme typischen sympathischen, familientauglichen Witz und präsentiert die bekannten Stimmen von Til und Emma Schweiger sowie vom prominenten Kollegen Matthias Schweighöfer als (nicht zu böser) Fuchs. Unterstützung beim Drehbuch erhielten sie vom Kinderbuchspezialist Klaus Baumgart.

Der kuschelige Keinohrhase fühlt sich sehr einsam und wünscht sich nichts mehr als einen Freund zu finden. Der soll aber wie er keine Ohren haben. Mit diesem sehr speziellen Wunsch stößt er bei der Partnervermittlung auf totales Unverständnis. Da findet er eines Tages ein Ei vor seiner Tür. Er behält es, wärmt es. Ausgerechnet ein Küken mit zwei Ohren schlüpft daraus. Doch er schließt es gleich ins Herz und versucht geduldig, ihr das Fliegen beizubringen. Die traute Zweisamkeit wird von Nachbar Fuchs bedroht, dem ob der Vorstellung einer Hühnersuppe schon das Wasser im Munde zusammenläuft.

Auf der Suche nach einem Freund ohne Ohren stößt Keinohrhase ausgerechnet auf das Zweiohrküken. Kindgerecher Animations-Spinoff der Til-Schweiger-Erfolgsfilme.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (Ø 0)
    0
    0
    0
    0
    0
So werten die Kritiker (Ø 0)
    0
    0
    0
    0
    0

Cast und Crew

Bilder

Kommentare