Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Im Alleingang (1986) Film merken

Originaltitel: Odinotschnoje plawanje
Im Alleingang Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Im Alleingang: Sowjetische "Rambo"-Variante, in der ein russischer Major einen Atomkrieg verhindern muss.

Da sich in Zeiten der Abrüstung mit Rüstungsgütern nur schwer Geschäfte machen lassen, kommt man bei der CIA auf die Idee, kurzerhand den Dritten Weltkrieg in die Wege zu leiten. Mittel zum Zweck ist dabei ein psychisch labiler Vietnamveteran, der auf einer amerikanischen Basis Zugriff auf Raketen hat, mit denen er ein amerikanisches Passagierschiff versenken soll – eine Tat, die man dann den Russen in die Schuhe schieben will. Die wiederum bekommen Wind von dem Plan und schicken mit Major Schatochin ihren besten Mann auf die Insel.

Durch ein Komplott des CIA soll der dritte Weltkrieg ausgelöst und die Schuld den Sowjets in die Schuhe geschoben werden. Dazu will man einen amerikanischen Kreuzer versenken. Doch das Unternehmen schlägt fehl.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sowjetische “Rambo”-Variante, die Hollywood den Spiegel vorhält, wenn skrupellose CIA-Schergen den Dritten Weltkrieg provozieren wollen und es zur Abwechslung einmal die friedliebenden Russen sind, die ausziehen, um selbiges zu verhindern. Abgesehen davon ist der gravierende Unterschied zu einschlägigen amerikanischen Produktionen das Fehlen eines angemessenen Budgets, weshalb die Schauwerte und Special Effects eher bescheiden ausgefallen sind.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare