Die Prinzessin auf der Erbse (1976)

Originaltitel: Prinzessa na goroschinge
Die Prinzessin auf der Erbse Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Die Prinzessin auf der Erbse: Russischer Märchenfilm nach Hans Christian Andersen.

Vor einem Schloss das Schild: Prinzessin gesucht! Ein Mädchen, die behauptet, Prinzessin zu sein, wird aufgenommen. Der Prinz soll eine würdige Braut finden und durch die Welt reisen. Auf der ersten Station lernt er eine Schöne kennen, die sich als arrogant erweist. Im zweiten Königreich trifft er auf eine Prinzessin, die einen Troll liebt, der Prinz war. Er erlöst die Liebenden. Im dritten Königreich erobert ein Ritter die Prinzessin. Der Prinz kehrt zurück, bemerkt den Liebreiz des Mädchens. Sie besteht die Probe mit der Erbse unter zwanzig Polstern.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Reise des Prinzen wird im Märchen “Die Prinzessin auf der Erbse” von Hans Christian Andersen zu Beginn zusammengefasst. Der Film baut diese Einleitung in Form der drei Episoden motivreich aus mit u.a. Motiven aus “Der Schweinehirt” (der Prinz verlangt als Schweinehirt Küsse von der arroganten Prinzessin). Die Reise des Prinzen dient märchentypisch als Erziehungs- und Lehrreise, damit er sich bewährt und sich sein Blick für Gut und Böse, Schein und Sein öffnet. Boris Ryzarew inszenierte auch “Iwan und Marja” und “Aladins Wunderlampe”.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.