Das Mädchen Rosemarie (1996)

Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Das Mädchen Rosemarie: Remake des gleichnamigen 50er-Jahre-Films nach der authentischen Geschichte der Rosemarie Nitribitt von Bernd Eichinger.

Rosemarie Nitribitt ist Animierdame in einer drittklassigen Bar, als sie den reichen Lebemann Hartog trifft. Wegen ihm lässt sie ihren Freund, einen kleinen Gauner, fallen. Doch Hartog verlässt sie, um standesgemäß zu heiraten. Als ihr Hartogs Geschäftspartner das Angebot macht, sie in die Welt der Reichen einzuführen, wenn sie im Gegenzug Hartogs Geschäftspartner ausspioniert, beginnt ihre Karriere als “Das Mädchen Rosemarie”.

Rosemarie will in die Frankfurter High Society aufsteigen – egal um welchen Preis. Aufwendiges Remake des deutschen Klassikers nach dem authentischen Fall der Edelprostituierten Nitribitt von Starproduzent Bernd Eichinger.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Film war der Auftakt der ambitionierten Sat.1-Reihe “German Classics”, die Klassiker der 50er-Jahre neu auflegte. Die authentische Vorlage gehört zur deutschen Nachkriegsgeschichte: 1957 wurde in Frankfurt die stadtbekannte Edelprostituierte Rosemarie Nitribitt erdrosselt. Ihr Notizbuch erhielt die Namen der Highsociety der Stadt – ein Sittenskandal. Bernd Eichingers Remake erhielt zahlreiche Preise: Nina Hoss gewann für Ihre Darstellung der Rosemarie – im Originalfilm 1958 von Nadja Tiller gespielt – die Lilli Palmer Gedächtnis-Kamera sowie den Silbernen Löwen. Gernot Roll wurde für seine Kameraführung mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

Darsteller und Crew

Bilder

Kommentare