Colombiana (2011)

Colombiana Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (2)
  1. Ø 3.5

Filmhandlung und Hintergrund

Colombiana: Knackiger Actionthriller über den Rachfeldzug einer Kolumbianerin, die Jahre nach ihrem familiären Trauma als Profikillerin die Mörder ihrer Eltern in den Tod schickt.

Mit neun Jahren erlebt Cataleya die Ermordung ihrer Eltern durch ein Killerkommando eines kolumbianischen Drogen-Dons. Mit 24 Jahren schickt sie in ihrer neuen amerikanischen Heimat einen Gangster nach dem anderen aus dem Netzwerk des Paten in den Tod. Noch kennt niemand außer ihrem Onkel und Mentor die Identität der geheimnisvollen Profikillerin. Doch ein cleverer FBI-Agent ist dem Phantom dicht auf den Fersen – wie auch Cataleyas schlimmster Feind, der bereits 22 Männer aus seiner Organisation ersetzen musste.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (3)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (2 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ihr erstes Opfer erledigt Cataleya inmitten eines vollbesetzten Polizeireviers. Sie gibt die betrunkene Schönheit, die in High Heels und Minirock mit ihrem Wagen „aus Versehen“ in ein vor dem Revier geparktes Polizeiauto rast. Prompt steckt man sie in die Ausnüchterungszelle – genau das, was sie erreichen wollte. Denn Cataleya weiß, dass einer von Don Luis´ Killern für eine Nacht in dem Revier inhaftiert ist. Für die Ausführung des gewagten Plans bleiben ihr nur wenige Minuten: Kaum, dass sie sich unbeobachtet weiß, streift sie den hautengen Overall über, der irgendwie unter ihr ohnehin knappes Kleidchen gepasst hat, und macht sich in bester „Mission: Impossible“-Maier auf durch die Lüftungsschächte. Sie überlistet Wärter und Kameras, gelangt in die Zelle ihres Opfers und richtet den völlig verdutzen Mann hin. Als er gefunden wird, ist sie bereits wieder zurück in ihrer Ausnüchterungszelle und wartet auf die Entlassung am nächsten Morgen.

    Nicht nur in dieser Sequenz gelingt es Regisseur Olivier Megaton ausgezeichnet, Cataleya als eiskalte, versierte Profikillerin zu inszenieren, und mit Zoe Saldana hat er auch eine dankbare Hauptdarstellerin vor der Kamera. Hinzu kommt, dass das Drehbuch von Luc Besson und Robert Mark Kamen einen knackigen, kurzweiligen Plot hergibt. All das macht „Colombiana“ zu einem gelungenen Action-Film, der nicht zuletzt durch die weibliche Hauptfigur sehr frisch wirkt – es tut einfach gut, mal nicht die Herren Willis oder Diesel in einer derartigen Rolle zu sehen.

    Doch „Colombiana“ kann mehr als nur Action. Der Film beginnt mit den gefühlvollen Klängen von Schuberts „Ave Maria“ und versetzt den Zuschauer in eine ganz und gar nicht genretypische Stimmung – der Soundtrack bleibt übrigens hervorragend, bis im Abspann der Nine-Inch-Nails-Song „Hurt“ in der Version von Johnny Cash. zu hören ist. Aber auch optisch hat „Colombiana“ einiges zu bieten: Kameramann Romain Lacourbas fängt die Handlung immer wieder in sehr ästhetischen, schönen Bildern ein, vor allem wenn man sich vor Augen hält, dass man es mit einem knallharten Action-Streifen zu tun hat. Olivier Megaton und Luc Besson, der den Film auch produziert hat, schaffen eine gelungene Balance zwischen harten, schnellen und eher weichen, einfühlsamen Passagen, und Zoe Saldana vereint in ihrer Rolle ein bisschen aus beiden Welten.

    Das merkt man von Anfang an: Die hervorragenden Exposition, die noch in Kolumbien spielt, steht diesbezüglich exemplarisch für den gesamten Film. Die äußerst talentierte Amandla Stenberg verkörpert Cataleya in dieser ersten Sequenz ebenso gut wie später Zoe Saldana. Auch sie wird zunächst als toughes Mädchen inszeniert. Obwohl sie gerade miterleben musste, wie Don Luis´ Scherge Marco (Jordi Mollà) ihre Eltern ermordet hat, bietet sie den Killern die Stirn. Ihre waghalsige Flucht über die Dächer und durch die Gassen Bogotas ist Parkour-Action vom Feinsten, und selbst in der amerikanischen Botschaft gibt sie sich noch betont hart und abgebrüht. Erst in den USA, als sie endlich ihren Onkel Emilio in die Arme schließen kann, fällt all das Erlebte von ihr ab und sie beginnt endlich zu weinen.

    Fazit: Die von Luc Besson produzierte Rachegeschichte bietet schnelle Action gepaart mit ungewöhnlich schönen Bildern und einem frischen Gesicht in der Hauptrolle.
  • Avatar”-Amazone Zoe Saldana auf explosivem Rachefeldzug in einem Action-geladenen Thriller.

    In James Camerons Sci-Fi-Welthit erfüllte sie die animierte zornig-schöne Neytiri mit Leben. Jetzt ist Zoe Saldana in natura zu sehen, als knallharte Fighterin in ihrer eigenen Actionshow. Smart und sexy ist sie als Cataleya, die bereits als Kind dem Tod in die Augen sehen musste. Dem Mann, der im Auftrag eines Drogenbarons ihre Eltern ermordete, treibt sie ein Messer durch die Hand. Dann flüchtet das Mädchen aus Kolumbien nach Amerika und gibt sich ein Versprechen, das es viele Jahre später einlöst. Von ihrem Onkel aufgezogen und auf eigenen Wunsch als Profikillerin ausgebildet, räumt Cataleya mit cooler Präzision auf. Bereits 22 Gangster aus dem Netzwerk des Drogenbarons hat sie in die Pathologie geschickt. Immer näher kommt sie den Mördern ihrer Eltern, immer enger zieht sich aber auch die Schlinge um ihren Hals. Denn Cataleya wird nicht nur von Killern aus Kolumbien, sondern auch von einem cleveren FBI-Agenten gejagt.

    Das neue Adrenalinspektakel von Regisseur Olivier Megaton (“Transporter 3″) und Frankreichs Superproduzent Luc Besson (“96 Hours”) beginnt mit einer bildgewaltigen Eröffnungssequenz und endet mit einem intensiven Überlebensduell auf engstem Raum. Dazwischen zeigt sich Saldana nicht nur als geschmeidige Catwoman, die ihre Opfer überall erlegt, sondern auch als emotional facettenreiche Schauspielerin, die weit mehr als nur ihren Körper im Repertoire hat. Verführt wird von ihr auch der charmante Danny (Michael Vartan aus “Alias – Die Agentin”), der sie romantisch erdet. “Colombiana” ist optisch und erzählerisch eine Wucht, ein actionintensives, spannendes Highlight, das auch Hollywood beeindrucken wird.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Luc Besson: Offen für Léon - Der Profi-Fortsetzung?

    Regisseur Luc Besson schließt nach eigener Aussage eine Fortsetzung von Leon – Der Profi nicht grundsätzlich aus. Ein Sequel ausschließlich des Geldes wegen will er aber nicht. Während der Promotion zu seinem neuesten Werk Lucy mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle, der bei uns am 14. August anläuft, wurde Besson ganz direkt gefragt, ob er sich ein Léon – Der Profi-Sequel generell vorstellen könne. Er antwortete...

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Colombiana"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

  • Sky: Die Film-Neustarts dieser Woche

    Das Pay-TV-Unternehmen Sky hat auch diese Woche wieder einige Film-Neustarts zu vermelden, die auf dem Sender Sky Cinema starten. Den Anfang macht am Montag, 3. September 2012, die Actionkomödie „30 Minuten oder Weniger“ mit Jesse Eisenberg. Der Film dreht sich um den Pizzaboten Nick, der in die Fänge des Ganovenduos Dwayne und Travis gerät. Um die für einen Auftragskiller benötigten 100.000 Dollar zu besorgen, schnappen...

  • Thriller "Colombiana" mit Zoe Saldana auf DVD

    Universum Film kündigt den Actionthriller “Colombiana” von Luc Besson auf DVD und Blu-ray an. Unter der Regie von Olivier Megaton spielt Zoe Saldana eine Auftragskillerin namens Cataleya, die als Kind die Ermordung ihrer Eltern mit ansehen musste. Getrieben von dem Wunsch nach Rache und fest entschlossen, den Mörder ihrer Eltern aufzuspüren, lässt sie sich als Profi-Killerin ausbilden. Bei dem Versuch, ihren Erzfeind...

Kommentare