1. Kino.de
  2. Stars
  3. Manfred Krug
  4. Manfred Krug ist tot

Manfred Krug ist tot

Alexander Jodl |

Manfred Krug Poster

„Liebling Kreuzberg“, „Sesamstraße“, „Tatort“: Publikumsliebling Manfred Krug hat große Spuren in der deutschen Filmlandschaft hinterlassen.

Er war einer der wenigen Schauspieler, die es schafften, sich sowohl im Westen wie auch im Osten einen hervorragenden Namen zu machen: Manfred Krug, der bereits am 21. Oktober im Alter von 79 Jahren von uns gegangen ist, wie sein Management jetzt bestätigte.

Als „Tatort“-Kommissar Stoever war er lange einer der beliebtestes Ermittler Deutschlands, auch die TV-Serien „Liebling Kreuzberg“ oder „Auf Achse“ machten den wandelbaren Schauspieler immer populärer.

Unvergessen ist auch der Auftritt des gebürtigen Duisburgers und Wahlberliners in der DEFA-Produktion „Spur der Steine“ im Jahr 1966. Obwohl zunächst ein großer Publikumserfolg, fiel das Werk drei Tage nach seiner Premiere den Zensur-Behörden der DDR zum Opfer – um in den 90er Jahren ein sensationelles Comeback zu erleben.

Neben seiner Schauspielerei war Manfred Krug auch ein hervorragender Jazz-Sänger, der mehrere Alben veröffentlicht hat und bis vor kurzem noch auf der Bühne stand. Auch bei seinen Auftritten als Kommissar  gönnte er sich daher immer wieder kleine Gesangseinlagen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Manfred Krug ist tot

    Manfred Krug ist tot

    Der beliebte „Tatort“-Kommissar und Hauptdarsteller des DEFA-Klassikers „Spur der Steine“ starb im Alter von 79 Jahren.

    Alexander Jodl  
  • Hoffnungsträger in Berlin

    Hoffnungsträger in Berlin

    Dani Levy nimmt den Ernst-Lubitsch-Preis für "Alles auf Zucker!" entgegen, Kai Wiesinger zeigt seine Doku "Evru" und Stars bieten für einen guten Zweck.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare