Filmhandlung und Hintergrund

Vierteilige Reportage-Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Michael Holzach.

Der Starjournalist Stephan Waldhoff will eine neue Form der Sozialreportage wagen und damit gleichzeitig eine Lebenskrise bewältigen. Gemeinsam mit dem Hund Feldmann aus dem Tierheim macht er sich auf den Weg durch Westdeutschland. Zu Fuß und ohne Geld. Dabei macht er wechselnde Erfahrungen: Von absoluter Hilfsbereitschaft und Solidarität bis zu totaler Ablehnung…

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Zu Fuß und ohne Geld (4 Folgen): Vierteilige Reportage-Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Michael Holzach.

    Der ZDF-Vierteiler basierte auf einer wahren Geschichte: Michael Holzach marschierte ein halbes Jahr lang von Hamburg nach München und schrieb über seine Erlebnisse auf Wanderschaft 1982 ein Buch. Publikumsliebling Robert Atzorn („Unser Lehrer Dr. Specht“) übernahm für die Verfilmung die Rolle des Autors.

Kommentare