Filmhandlung und Hintergrund

13-teilige Unterhaltungsserie von und mit Fritz Eckhardt.

Der erfolgreiche Wiener Fabrikant Eduard „Edy“ Haslinger lebt zusammen mit seinem Sohn Fredy. Diese Männer-WG funktioniert bestens, zumal Vater und Sohn eines gemeinsam haben: Die Frau fürs Leben kann sich ruhig noch etwas Zeit lassen. Eine Einstellung, die beide aber nicht davon abhält, mit offenen Augen durchs Leben zu gehen. Dass es im Alltag der beiden statt ruhig und beschaulich trotzdem drunter und drüber zugeht, liegt vor allem an den liebenswerten Marotten des Vaters, mit denen Fredy mehr als einmal seine liebe Mühe hat.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Wenn der Vater mit dem Sohne - Die komplette Serie (5 DVDs) Poster

Wenn der Vater mit dem Sohne - Die komplette Serie (5 DVDs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Wenn der Vater mit dem Sohne: 13-teilige Unterhaltungsserie von und mit Fritz Eckhardt.

    13-teilige TV-Serie, die als Koproduktion zwischen der ARD und dem ORF entstand. Das österreichische Schwergewicht Fritz Eckhardt („Oberinspektor Marek“) hatte die Idee, schrieb die Drehbücher und übernahm die Rolle des Vaters. Perfekt ergänzt wurde er durch seinen „Sohn“ Peter Weck, der ab 1983 mit „Ich heirate eine Familie“ erneut ein Millionenpublikum für mehrere Jahre vor dem Fernseher versammeln konnte. Zahlreiche (damals) bekannte Schauspieler sind in Nebenrollen zusehen.

Kommentare