Filmhandlung und Hintergrund

Norwegische Jugendserie nach dem Roman von Jostein Gaardner.

„Wer bist du?“ und „Woher kommt die Welt?“. Kurz vor ihrem 15. Geburtstag bekommt Sofie zwei anonyme Briefe, mit diesen mysteriösen Fragen. Die Briefe sind nicht nur der Auftakt einer Reihe seltsamer Ereignisse, sondern bringen das Mädchen auch dazu, sich mit den existenziellen Grundfragen des Lebens zu beschäftigen. Unterstützung bekommt Sophie dabei von dem scheinbar allwissenden Alberto Knox, der sie auf mehrere Zeitreisen entführt. Sofie lernt die großen Philosophen der Antike kennen und trifft bedeutende Persönlichkeiten des Mittelalters, der Renaissance und der Zeit der Aufklärung. Doch dann macht Sofie eine beunruhigende Entdeckung, die ihre ganze Existenz in Frage stellt.

Darsteller und Crew

  • Bjørn Floberg
    Bjørn Floberg
    Infos zum Star
  • Silje Storstein
    Silje Storstein
  • Tomas von Brömssen
    Tomas von Brömssen
  • Andrine Saether
    Andrine Saether
  • Hans Alfredson
    Hans Alfredson
  • Lars Arentz-Hansen
    Lars Arentz-Hansen
  • Arne Haakonaasen Dahl
    Arne Haakonaasen Dahl
  • Nils Vogt
    Nils Vogt
  • Minken Fosheim
    Minken Fosheim
  • Erik Gustavson
    Erik Gustavson
  • Petter Skavlan
    Petter Skavlan
  • Dag Alveberg
    Dag Alveberg
  • Michael Elson
    Michael Elson
  • John M. Jacobsen
    John M. Jacobsen
  • Lilette Botassi
    Lilette Botassi
  • Kjell Vassdal
    Kjell Vassdal
  • Anne Andressen
    Anne Andressen
  • Randall Meyers
    Randall Meyers

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Sofies Welt - Die komplette TV-Serie (2 Discs) Poster

Sofies Welt - Die komplette TV-Serie (2 Discs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Sofies Verden: Norwegische Jugendserie nach dem Roman von Jostein Gaardner.

    Jostein Gaardners Bestseller über die großen philosophischen Fragen des „Woher?“ und des „Wohin?“ galt lange als nicht verfilmbar. Der norwegische Regisseur Erik Gustavson hat es trotzdem gewagt. Neben dem 1999 erschienenen Kinofilm, entstand auch die achtteilige Fernsehfassung mit einer ebenso phantasievollen wie spannenden Story und sehr sympathischen Hauptdarstellern. Auch wenn sich die Adaption stellenweise weit von der Vorlage entfernt, bleibt Gaardners Botschaft für das jugendliche Zielpublikum erhalten: „Die Fähigkeit, uns zu wundern, ist das einzige, was wir brauchen, um gute Philosophen zu werden.“

Kommentare