Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Seconde chance

Seconde chance


Anzeige

Seconde chance: Zweifach-Mutter Alice muss nach der Trennung von ihrem Mann ganz von vorne anfangen.

„Seconde chance“ im Stream

Seconde chance

Handlung und Hintergrund

Mittdreißigerin Alice Lerois hatte das scheinbar perfekte Leben als Ehefrau, Mutter und Hausfrau. Doch die Idylle ist schlagartig zu Ende, als ihr Mann Mathieu sie nach 18 Jahren Ehe verlässt. Mit zwei pubertierenden Teenagern, ohne Ausbildung und jede Erfahrung im Berufsleben muss sich Alice einen Job suchen. Alice hat Glück und kann in der Werbeagentur Broman & Barow ihrer alten Schulkameradin Laetitia Demarsey als Assistentin anfangen. Was Alice nicht ahnt: Laetitia hat nie verwunden, dass Alice ihr einst Mathieu ausgespannt hatte und will ihre Ex-Rivalin jetzt leiden sehen…

Darsteller und Crew

  • Caroline Veyt
  • Laetitia Demarsey
  • Sébastien Courivaud
  • Pascale Michaud
  • Lilly-Fleur Pointeaux
  • Jonathan Demurger
  • Alexandre Thibault
  • Charlie Dupont
  • Jérôme Navarro
  • Vincent Giovanni
  • Philippe Dajoux
  • Philippe Proteau
  • Eric Duret
  • Gilles Maillard
  • Nicolas Hourès
  • Jérôme Enrico
    Jérôme Enrico
  • Renato Bracchi
  • Cécile Berger
  • Emmanuelle Dupuy
  • Nadia Lakhdar
  • Sylvie Bailly
  • Marc Roux
  • Marie Vinoy
  • Mari Mouazan
  • Sophie Kovess-Brun
  • Aurélie Belko
  • Monica Rattazzi
  • Erwan Augoyard
  • Elsa Valensi
  • Françoise Guillaume
  • Elisabeth Bost
  • Yves Ramonet
  • Marco Rivard
  • Nicolas Jean
  • Laure Doyonnax
  • Bernard Bouix
  • Valérie Magnier
  • Terence Bulley
  • Jean-Marie Chevron
  • Claire Coulange
  • Natalie Luquiens

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Seconde chance: Zweifach-Mutter Alice muss nach der Trennung von ihrem Mann ganz von vorne anfangen.

    Was sich anhört wie eine der üblichen Frauen-Serien, ist gleichzeitig eine amüsante Satire auf die Welt der Werbung. Leicht und flockig inszeniert, war die Serie weit über ihr Heimatland erfolgreich und erhielt 2009 sogar eine Emmy-Nominierung. Großen Anteil am Erfolg hatte Hauptdarstellerin Caroline Veyt, deren Alltagsheldin Alice Lerois zuweilen an die sympathisch-chaotische Bridget Jones erinnert. Als Veyt nach der 100. Folge ausstieg, sanken die Einschaltquoten prompt.
    Mehr anzeigen
Anzeige