Filmhandlung und Hintergrund

Die 15-teilige Zeichentrickserie um den Meisterdetektiv mit Pfeife und karierter Mütze basiert auf einer erfolgreichen Comic-Serie, die der Autor Manfred Schmidt bereits im Jahr 1950 für die Zeitschrift "Quick" entwickelte.

Nikolaus Freiherr von Knatter, alias Nick Knatterton, ist selbsternannter Meisterdetektiv. Seine Markenzeichen sind die markante Hakennase, ein kantiges Kinn, eine Pfeife und eine karierte Mütze. So ausgestattet, löst der deutsche Sherlock Holmes im Zeichentrick-Format seine Fälle mit Eleganz, Spürsinn und Erfindungsgeist. Egal, ob es nun schöne Damen sind, denen er aus der Klemme hilft, oder wilde Verbrecherjagden auf dem Programm stehen, der Detektiv im grünen Tweedanzug geht aus seinen turbulenten Einsätzen am Ende stets als Sieger hervor.

Das Video enthält drei Filme: Miezen, Macher und Moneten - Freitags immer - Die Geheimnisse der Alibi-Bar.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Nick Knatterton DVD 1 Poster

Nick Knatterton DVD 1

Bei Amazon
Nick Knatterton DVD 2 Poster

Nick Knatterton DVD 2

Bei Amazon

Nick Knatterton Paket

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Nick Knatterton: Die 15-teilige Zeichentrickserie um den Meisterdetektiv mit Pfeife und karierter Mütze basiert auf einer erfolgreichen Comic-Serie, die der Autor Manfred Schmidt bereits im Jahr 1950 für die Zeitschrift "Quick" entwickelte.

    Lange bevor Nick Knatterton ab 1978 als Zeichentrickfigur seine Fälle löste, war er bereits eine Kultfigur der 50er-Jahre. Sein berühmter Slogan „Kombiniere“ wurde zum geflügelten Wort und es gab sogar eine Nick-Knatterton-Ehrenmütze des Bundes Deutscher Kriminalbeamter. Die Erstausstrahlung der Zeichentrickserie lief in 15 Teilen ab dem 17. April 1978 in der ARD und kam Ende der 80er nochmals bei Sat 1 zum Einsatz und zwar als Ersatzprogramm bei Sendestörungen (manchmal bis zu 4 Folgen!).

Kommentare