Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Mai-HiME

Mai-HiME


Anzeige

Mai-HiME: Das Mädchen Mai Tokiha entdeckt ihre HiMe-Kräfte und befindet sich unversehens im Kampf gegen finstere Mächte.

„Mai-HiME“ im Stream

Mai-HiME

Handlung und Hintergrund

Mai Tokiha will ihr Stipendium an der Fuuka Akademie antreten. Während der Anreise gerät sie in den Kampf zweier Mädchen. Die beiden kämpfen mit übernatürlichen Kräften, den HiME-Kräften, gegeneinander und Mai bemerkt, dass auch sie über diese Fähigkeiten verfügt. An der Akademie trifft Mai auf weitere HiMe, Mädchen mit außergewöhnlichen Kräften und dem gleichen Körpermal, das auch sie trägt. Es stellt sich heraus, dass die an der Schule versammelten HiMe nicht nur gegen die monsterähnlichen „Orphans“ kämpfen müssen. In einem dramatischen Kampf gegeneinander sollen sie das stärkste Mädchen ermitteln. Die Siegerin soll schließlich den dunklen Prinzen heiraten.

Darsteller und Crew

  • Masakazu Kohara

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Mai-HiME: Das Mädchen Mai Tokiha entdeckt ihre HiMe-Kräfte und befindet sich unversehens im Kampf gegen finstere Mächte.

    Die japanische Anime-Fernsehserie aus dem Jahr 2004 bietet jede Menge Fantasy-Action, (teilweise etwas plumpe) Comedy-Elemente und reichlich Platz für die kleinen und großen privaten Probleme der Akademie-Schüler. Nachdem die Story in den Auftaktfolgen noch etwas stottert, kommt sie gegen Ende der 26 Episoden mehr und mehr in Fahrt und nimmt schließlich eine überraschende Wendung. Die Serie bietet alles in allem solide Unterhaltung, aber wenig Innovatives für echte Anime-Fans.
    Mehr anzeigen
Anzeige