Filmhandlung und Hintergrund

Familienserie um die Kiezbewohner rund um die Griseldastraße 9 in Ost-Berlin.

Nachdem ihn seine Freundin vor die Tür gesetzt hat, zieht der 40-jährige Maurer Matti Wruck bei seiner Tante Marie in der Ost-Berliner Griseldastraße Nummer 9 ein. Deren Wohnung platzt zwar schon aus allen Nähten, denn auch Enkel Tommi, dessen Frau Lauri und Söhnchen Robert leben bei der alten Dame, aber Tante Marie kann eben nicht „Nein“ sagen. Der Kiez wird schnell ein neues Zuhause für Matti. Er findet Arbeit bei der Brigade, die in der Straße Häuser modernisiert und mit der hübschen Nachbarin Eva-Maria Otto träumt er sogar von einer kleinen Familie.

Darsteller und Crew

Auf DVD & Blu-ray

Kiezgeschichten (3 Discs) Poster

Kiezgeschichten (3 Discs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Kiezgeschichten: Familienserie um die Kiezbewohner rund um die Griseldastraße 9 in Ost-Berlin.

    Typische DDR-Familienserie um einen recht unspektakulären Helden, dessen Leben dank der Unterstützung und Solidarität anderer eine neue Richtung nimmt. Im Mikrokosmos seines neuen Kiez findet Bauarbeiter Matti Wruck Anschluss und neue Perspektiven. Seine Geschichte ist eingerahmt in profane Alltagsepisoden um Verwandte, Nachbarn, Kollegen und Freunde.

Kommentare