Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Himmel über Australien

Filmhandlung und Hintergrund

Zweiteiliger Event-Film um ein Team von Meeresforschern, das versucht eine Umweltkatastrophe vor der australischen Westküste zu verhindern.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Himmel über Australien Poster

Himmel über Australien

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Himmel über Australien: Zweiteiliger Event-Film um ein Team von Meeresforschern, das versucht eine Umweltkatastrophe vor der australischen Westküste zu verhindern.

    Spannung, Romantik, pittoreske Landschaften und possierliche Tierchen machen den Abenteuer-Zweiteiler mit Sat.1-Gesicht Sophie Schütt zu einem gelungenen Fernseh-Ausflug auf den fünften Kontinent.

    Auch wenn die Serie „Typisch Sophie“ nicht so erfolgreich war, wie Sat.1 gehofft hatte, Sophie Schütt gilt bei dem Sender als Publikumsliebling und Quotengarant. Deshalb wurde nicht nur eine zweite Staffel der Anwaltsserie in Auftrag gegeben, sondern es werden auch weitere Projekte mit der Schauspielerin geplant. „Himmel über Australien“ verbindet nun Sophie Schütts private Leidenschaften auf das Beste mit den Vorlieben des Publikums: Schütts zweite Heimat ist Australien und ihr Lebensgefährte Rob Greenough stellte den Zweiteiler als Produzent der Granada Produktion für Film und Fernsehen her. Dabei bietet „Himmel über Australien“ eine unterhaltsame Mischung aus Abenteuer, Unterwasser-Action und Romantik, wobei auch die faszinierende Tierwelt Australiens nicht zu kurz kommt. Gelungen ist Regisseur Thorsten Schmidt auch die Auswahl der weiteren Darsteller, die überwiegend neue Facetten zeigen dürfen.

    Im Mittelpunkt steht die Berliner Meeresbiologin Elena, die erfährt, dass ihr tot geglaubter Vater in Australien lebt und dort eine maritime Forschungsstation betreibt. Kurzerhand schiebt sie berufliche Gründe vor und besucht die Station. Doch außer dem unbekümmerten Sunnyboy Kyle (Julian Weigend) weiß dort niemand von ihrem Kommen. Der Leiter der Forschungsstation Steve Atkins (Rolf Kanies), in dem sie ihren Vater vermutet, zeigt sich davon genauso wenig begeistert, wie der korsische Meeresbiologe Phil (Merab Ninidze) und die angehende Tierärztin Debbie (Mareike Fell). Denn das Team versucht die paradiesische Bucht Coral Edge unter Naturschutz stellen zu lassen und schafft sich damit Feinde. Elena lässt sich jedoch von den Widerständen nicht abschrecken und versucht herauszufinden, ob Steve wirklich ihr Vater ist. Als immer mehr Tiere tot an den Strand gespült werden, stellen die Naturschützer mit Hilfe von Elena den Grund dafür fest: auf dem Meeresboden liegt ein deutsches U-Boot-Wrack aus dem Zweiten Weltkrieg, das seine hochgiftige Ladung verliert. Nun müssen alle zusammenarbeiten, um eine Naturkatastrophe zu verhindern. sw.

Kommentare