Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Es kommt noch dicker: Body-Switsch-Comedy mit Wolke Hegenbarth als 100-Kilo-Zicke.

„Es kommt noch dicker“ im Stream

Derzeit leider keine Streamingangebote verfügbar.

Handlung und Hintergrund

Die übergewichtige Rike bewirbt sich als Buchhalterin in einem 5-Sterne-Wellness-Hotel. Doch die attraktive - und superschlanke - Managerin Jessica gibt ihr prompt einen Korb. Ihre wenig sensible Begründung: Rike sei schlicht zu dick für eine Arbeit im Wellness-Tempel. Wütend und enttäuscht wünscht Rike, der Zicke ihre eigenen Kilos an den durchtrainierten Leib. In der folgenden Gewitternacht passiert Magisches. Rike ist plötzlich erschlankt und die fiese Hotelmanagerin hat 50 Kilo mehr auf den Hüften. Selbstkritisch entscheidet die geschockte Jessica, dass sie so unmöglich ihren Job im Wellness-Hotel wahrnehmen kann. Um jedoch der hausinternen Konkurrenz keine Chance zu geben, engagiert Jessica die nun gertenschlanke Rike als neue Managerin, gibt sich selbst als Jessicas dicke Schwester Marie aus und fungiert als Beraterin der neuen Chefin.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Sven Bohse,
  • Annette Ernst
Produzent
  • Christian Popp,
  • Sigi Kamml,
  • Dieter Pochlatko
Darsteller
  • Wolke Hegenbarth,
  • Edita Malovcic,
  • Julian Weigend,
  • Stefan Puntigam,
  • Steffen Groth,
  • Mirjam Weichselbraun,
  • Katja Weitzenböck,
  • Sonja Kirchberger,
  • Katrin Filzen,
  • Theresa Underberg,
  • Manuel Witting,
  • Bürger Lars Dietrich,
  • Daniel Keberle,
  • Max Schmiedl,
  • Tanja Wenzel,
  • Jacob Weigert
Drehbuch
  • Wiebke Jaspersen,
  • Marco Lucht
Musik
  • Jessica de Rooij
Kamera
  • Guntram Franke,
  • Henner Besuch
Casting
  • Emrah Ertem

Bilder

Kritikerrezensionen

  • Es kommt noch dicker: Body-Switsch-Comedy mit Wolke Hegenbarth als 100-Kilo-Zicke.

    „Es kommt noch dicker“ lautet der Titel der 2012 gestarteten Verwechslungs-Comedy und der genervte Zuschauer wünscht sich inständig „bitte nicht!“. Denn schlimmer geht’s wirklich nimmer. Die Hauptdarstellerinnen Wolke Hegenbarth und Theresa Underberg nerven als „Dick und Doof“, die Dialoge sind platt, der Humor unterirdisch und gefühlt wird kein Klischee über Dicke und Dünne ausgelassen.
    Mehr anzeigen
Anzeige