Ein Hund namens Freitag

  1. Ø 0
   1998
Ein Hund namens Freitag Poster

Handlung und Hintergrund

Ein Hund namens Freitag: Jugendfilm nach dem gleichnamigen Roman der britischen Schriftstellerin Hilary McKay.

Robin ist von einem Hund gebissen worden. Geblieben sind schlimme Narben, die ihn bei den übrigen Dorfkindern zum Helden machen, und eine panische Angst vor Hunden. Die ist wie weggeblasen als Robin am Strand einen halb verhungerten Hund findet. Er nennt ihn Freitag und versucht gemeinsam mit seinem Freund Traumfänger alles, um den Hund behalten zu können. Doch Robins ärgster Feind Jan verrät die beiden bei der Polizei…

Darsteller und Crew

Auf DVD & Blu-ray

Ein Hund namens Freitag Poster

Ein Hund namens Freitag

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Tom Draeger drehte den Jugendfilm 1997 nach dem gleichnamigen Roman der britischen Kinder- und Jugendbuchautorin Hilary McKay. Der mehrteilige Film über Freundschaft, Feindschaft, Verrat und Versöhnung lief innerhalb der 56-teiligen TV-Reihe „Achterbahn“, die jeweils in abgeschlossenen Kurzfilmen über besondere Kinderfreundschaften, -probleme und -ängste erzählte.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Die besten Serien
  3. Ein Hund namens Freitag