Filmhandlung und Hintergrund

TV-Familienchronik der Familie Hollmann aus Grafenberg.

Deutschland 1949: Familie Hollmann ist in Grafenberg im Märkischen zu Hause. Michel Hollmann arbeitet beim Straßenbau. Mit seiner Frau Lotte hat er zwei Kinder. Noch fühlen sich die Hollmanns in ihrer Gartenlaube wohl, doch Tochter Gerda zieht es in die Großstadt Berlin, Sohn Heinz möchte Kunst studieren. Karl Hollmann, Michels Bruder, ist der Bürgermeister des Ortes, seine Frau Edith arbeitet im Textilwerk. Karls Sohn Jürgen will Pilot werden und geht zur Armee. Edeltraud, Michels Schwester, ist mit dem Unternehmer Berthold Bennert verheiratet. Die beiden haben einen Sohn, Harald. Michels zweite Schwester Hanna hat den Fischer Hermann geheiratet. Die Verwandtschaft verliert sich mit den Jahren aus den Augen und trifft sich wieder.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Die lange Straße (3 Discs) Poster

Die lange Straße (3 Discs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die lange Straße: TV-Familienchronik der Familie Hollmann aus Grafenberg.

    Die fünfteilige Familienchronik der Hollmanns entstand 1979 anlässlich des 30. Jahrestages der Gründung der DDR. Beginnend im Jahr 1949, kurz vor der Gründung des zweiten deutschen Staates, spiegelt der abwechslungsreiche DEFA-Fünfteiler die Geschichte und die Gesellschaft des Landes. Großereignisse wie der Mauerbau 1961 haben auch für die Familie Hollmann ihre ganz besondere Bedeutung. In der Hauptrolle des Michel Hollmann war der beliebte DDR-Darsteller Alfred Müller zu sehen.

Kommentare