Filmhandlung und Hintergrund

Mariele Millowitsch kämpft als Anwältin Hanna Lorenz gegen das Unrecht.

Die Anwältin Hanna Lorenz steht vor den Trümmern ihres Lebens. Ihr Mann verlässt sie wegen einer anderen, die ehemals gemeinsame Kanzlei steht vor dem Aus und das Verhältnis zu ihren heranwachsenden Kindern Charlotte und Patrick ist mehr als gestört. Mit dem Mut der Verzweiflung baut sich Hanna eine neue Existenz auf. Gemeinsam mit einem neuen Team eröffnet sie eine neue Kanzlei, die sich auf Familienrecht spezialisiert hat. Sehr langsam bessert sich auch das Verhältnis zu der eigenen Tochter.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Die Familienanwältin - Die komplette Serie (4 DVDs) Poster

Die Familienanwältin - Die komplette Serie (4 DVDs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Die Familienanwältin: Mariele Millowitsch kämpft als Anwältin Hanna Lorenz gegen das Unrecht.

    Nach neun Staffeln der Krankenhaus-Sitcom „Nikola“ wollte Titelheldin Mariele Millowitsch den Imagewechsel und mutierte von der ulkigen Krankenschwester zur toughen „Familienanwältin“. Die Serie nach dem Vorbild der US-Serie „Family Law“ mit Kathleen Quinlan legte zwar einen überzeugenden Start hin, verlor dann aber schnell Zuschauer. Mariele Millowitsch wurde nach der ersten Staffel für ihre Rolle als Hanna Lorenz als beste Schauspielerin in der Kategorie „Serien und Reihen“ für den Bayerischen Fernsehpreis nominiert. Schon die zweite Staffel geriet aber zum Flop. Nach nur zwei Folgen wurde die Serie wegen miserabler Quoten eingestellt.

Kommentare