Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der König von St. Pauli

Filmhandlung und Hintergrund

TV-Sechsteiler um den harten Macht- und Überlebenskampf auf dem Hamburger Kiez.

Rudi Kranzow, Besitzer des Strip-Lokals „Blaue Banane“ auf St. Pauli, hat beim Würfeln enorme Spielschulden gemacht. Der „Graf“, heimlicher Herrscher auf dem Kiez, will den Schuldschein in seinen Besitz bringen, um an Kranzows Haus zu gelangen, welches er zur Erweiterung seines Eros-Centers braucht. Als Kranzow beinahe einem Attentat zum Opfer fällt und im Krankenhaus liegt, kehrt dessen Sohn Robert nach St. Pauli zurück, der in München Jura studiert. Gemeinsam mit Rudis bestem Freund Sugar hält er den Betrieb in der „Blauen Banane“ aufrecht, sehr zum Missfallen des Grafen. Alle Versuche, Robert zum Aufgeben zu bewegen, scheitern und der Graf zollt Robert sogar Respekt für sein Durchhaltevermögen. Als Kranzows beste Tänzerin gewaltsam ums Leben kommt, müssen beide erkennen, dass offenbar noch eine dritte Partei im Kampf um die „Blaue Banane“ mitmischt. Und diese Unbekannten haben keine Skrupel, einen regelrechten Krieg auf St. Pauli anzuzetteln.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Der König von St. Pauli (6 DVDs) Poster

Der König von St. Pauli (6 DVDs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Der König von St. Pauli: TV-Sechsteiler um den harten Macht- und Überlebenskampf auf dem Hamburger Kiez.

    Nach den sensationellen Erfolgen von „Der große Bellheim“ und „Der Schattenmann“ verließ Regisseur Dieter Wedel das ZDF, um seinen nächsten Mehrteiler für den Privatsender SAT.1 zu produzieren. Regelmäßig über zehn Millionen Zuschauer schalteten bei den sechs Teilen ein. Es häuften sich allerdings die Proteste gegen die umfangreichen Werbeblöcke dermaßen, dass sogar die Landeszentrale für private Rundfunkveranstalter Rheinland-Pfalz eine Untersuchung vornahm, aber keinen Verstoß gegen die geltenden Richtlinien feststellen konnte. Auch Wedel zeigte sich verärgert und kehrte für sein nächstes Projekt, „Die Affäre Semmeling“, wieder zum ZDF zurück.

Kommentare