Filmhandlung und Hintergrund

TV-Serie von Helmut Dietl mit Towje Kleiner als vom Leben geplagter Journalist.

Der Journalist Maximilian Glanz hält sich als Leserratgeber bei einer Tageszeitung über Wasser. Eigentlich fühlt er sich zu Höherem berufen, arbeitet er doch schon seit geraumer Zeit an einem Buch über die Befindlichkeit seiner Mitmenschen. Dabei zwingt ihm sein eigenes Leben immer wieder höchst schwierige Entscheidungen auf: Frisch geschieden könnte er eigentlich seine neu gewonnene Freiheit mit seinem besten Freund Lino genießen, doch ausgerechnet jetzt läuft ihm die attraktive Gloria über den Weg. Für Maximilian die ideale Ausgangsbasis, um in eigener Sache tief in die Recherchen für sein Buch einzusteigen.

Darsteller und Crew

Auf DVD & Blu-ray

Der ganz normale Wahnsinn (3 DVDs) Poster

Der ganz normale Wahnsinn (3 DVDs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der ganz normale Wahnsinn: TV-Serie von Helmut Dietl mit Towje Kleiner als vom Leben geplagter Journalist.

    Zwölfteilige TV-Serie von Helmut Dietl, in der er ansatzweise schon Motive seiner späteren Erfolge „Monaco Franze“ und „Kir Royal“ vorwegnahm. Neben Towje Kleiner als Maximilan standen erstmals Helmut Fischer und Christine Kaufmann vor Dietls Kamera, bevor die beiden drei Jahre später in den Geschichten über den ewigen Stenz erneut zusammen spielten. „Der ganz normale Wahnsinn“ war nicht nur in Deutschland sondern auch im Ausland ein veritabler Erfolg.

News und Stories

Kommentare