Das unbezähmbare Herz

  1. Ø 5
   2003
Das unbezähmbare Herz Poster
Alle Bilder und Videos zu Das unbezähmbare Herz

Handlung und Hintergrund

Das unbezähmbare Herz: Frankreich vor der Revolution: das einfache Mädchen Angélique macht unter abenteuerlichen Umständen ihren Weg zum Königshof (TV-Zweiteiler nach den Romanen von Anne und Serge Golon).

Frankreich, Mitte des 18. Jahrhunderts: Die ebenso hübsche wie intelligente Bauerntochter Angélique Labiche und ihre jüngere Schwester Louise fangen voller Enthusiasmus bei der reichen Madame de Beaumarchais als Dienstmädchen an. Doch die hohen Erwartungen der Mädchen erfüllen sich nicht. Sie müssen Demütigungen und Erniedrigungen der Komtesse ertragen und sind angewidert von den dekadenten Ausschweifungen der Herrschaft und ihrer Gäste. Eines Tages wird Louise während eines Picknicks sexuell bedrängt und vergewaltigt. Kurz darauf nimmt sie sich aus Scham und Verzweiflung das Leben. Angélique kündigt ihre Anstellung auf dem Schloss und arbeitet fortan im Dorfgasthof. Doch auch hier muss sie Ausbeutung und Belästigungen über sich ergehen lassen. Als der charmante Herzog Jean Baptiste de Savigny in dem Gasthaus eine Rast einlegt und sofort von der hübschen Magd eingenommen ist, sieht Angélique ihre Chance gekommen. Sie folgt Jean Baptiste nach Paris und heiratet schließlich in die höchsten Kreise ein. Doch auch hier machen böse Intrigen der Schönen das Leben schwer.

TV-Zweiteiler um den abenteuerlichen Aufstieg des Bauernmädchens Angélique in die höchste Pariser Gesellschaft.

Darsteller und Crew

Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Angélique - Das unbezähmbare Herz Poster

Angélique - Das unbezähmbare Herz

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • An Aufwand wurde nicht gespart um das pralle Drama um die hübsche Bauerntochter Angélique zu verfilmen. 70 Rollen, 1500 Komparsen, herrliche Kostüme und eine detailgetreue Ausstattung halfen aber ebenso wenig wie die namhaften Darsteller. Bettina Zimmermann, Stefan Jürgens, Sonja Kirchberger, Leslie Malton und Dietmar Schönherr mühten sich sichtlich mit den Dialogen und wirkten dabei hilflos bis unfreiwillig komisch. Was bleibt ist ein Kostümschinken, bei dem lediglich der Titel an die erfolgreiche Roman-Reihe von Anne und Serge Golon erinnert.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Die besten Serien
  3. Das unbezähmbare Herz